News

  • News

    Radio Schrägformat

    "Radio Schrägformat, sRadio vo VESO und Stiftung wisli" ist die neue Sendung auf Radio Stadtfilter Winterthur. Menschen mit psychischer Beeinträchtigung oder sozialen Schwierigkeiten machen unter fachkundiger Anleitung monatlich eine Radiosendung.

    Weiterlesen

  • Mit einem Hörgerät allein lässt sich die Hörfähigkeit nicht wiederherstellen. Die Branche setzt in der Behandlung von Hörverlust zunehmend auf eine ganzheitliche Betrachtung. Einen entscheidenden Beitrag kann offenbar ein Hörtraining leisten. (NZZ,...

    Weiterlesen

  • Bildung

    Die Folgen der Integration

    Wie sich die Eingliederung schwieriger Schüler auswirkt, zeigt eine Studie zur umstrittenen Schulreform. (Tages-Anzeiger, 21.11.2017)

    Weiterlesen

  • Wenn der Systemwechsel die Lehrer verheizt, leiden auch die stärkeren Schüler. (Tages-Anzeiger, 21.11.2017)

    Weiterlesen

  • Künstler_innen spenden ihre Werke, Mierta Bundi verkauft sie in ihrer Galerie in Zollikofen. Mit dem Erlös soll das Leben von Angehörigen psychisch Kranker erleichtert werden. Diese Idee wird jetzt mit der Vernissage Wirklichkeit. (Berner Zeitung,...

    Weiterlesen

  • Die Zürcherin Renata Heusser hat ein schwer krankes Kind. Deshalb engagiert sie sich für die Erforschung des seltenen Dravet-Syndroms, einer Form von Epilepsie. (NZZ, 20.11.2017)

    Weiterlesen

  • Sozialversicherungen

    Bürgerliche trauen IV-Zahlen nicht

    Der Bundesrat sieht die Finanzen der Invalidenversicherung im Lot. Bürgerliche Sozialpolitiker sind jedoch skeptisch. Sie wollen deshalb mit der neuen IV-Reform – anders als die Regierung – auch sparen. (NZZ, 20.11.2017)

    Weiterlesen

  • Jetzt schaltet sich der Schweizerische Gehörlosenbund in die No-Billag Debatte ein. Der Dachverband befürchtet, dass Menschen mit Hörbehinderung den Zugang zu Informationen verlieren, falls die Initiative durchkommt. (Nau, 20.11.2017)

    Weiterlesen

  • Wer auf einen Rollstuhl angewiesen ist, hat es schwer, eine geeignete Wohnung zu finden. Eine junge Zürcherin hat es erst nach langer Suche geschafft – und ist dadurch plötzlich zur Arbeitgeberin geworden. (Landbote, 18.11.2017)

    Weiterlesen

  • Recht und Politik

    Gegen den Willen in der Psychiatrie

    Wenn eine Person sich selbst oder andere gefährdet, kann sie in die Psychiatrie eingeliefert werden – gegen ihren Willen. Mehr als 10'000 Menschen in der Schweiz erleben jährlich eine solche Fürsorgerische Unterbringung. (SRF, 12.11.2017)

    Weiterlesen