Umsetzung UNO-BRK in Winterthur - Interpellation

Der Winterthurer Stadtrat hat eine Interpellation betreffend Umsetzung UNO-BRK in Winterthur beantwortet. Die Antwort ruft Kritik hervor.

Am 15. April 2019 reichten die Gemeinderätinnen Silvana Naef namens der SP-Fraktion und Renate Dürr namens der Fraktion Grüne/AL mit 44 Mitunterzeichnerinnen und Mitunterzeichnern eine Interpellation zur Umsetzung der UNO-BRK in der Stadt Winterthur ein. Die Antwort des Stadtrates liegt nun vor. Zur Interpellation und Beantwortung

Mit der Antwort des Stadtrates auf ihre Anfrage zur UNO-Behindertenrechtskonvention sind Silvana Naef (SP) und Renate Dürr (Grüne) nicht zufrieden. Sie fordern klare Aufträge, finanzielle Mittel und eine Fachgruppe von Menschen mit Behinderung. Diese Einschätzung teilt auch die Behindertenkonferenz Kanton Zürich. Zum Artikel im Landboten (15.10.2019)