Leitbild

Die Behindertenkonferenz des Kantons Zürich (BKZ) versteht sich als Zusammenschluss von Menschen mit Behinderung, ihren Organisationen und Institutionen. Gemeinden, Unternehmen und weitere Einzelpersonen, die sich mit den Zielen der BKZ identifizieren, können ebenfalls Mitglied werden.

Wir vertreten die Interessen von Menschen mit Behinderung im Kanton Zürich. Wir machen Behindertenpolitik und sind das Sprachrohr für die Ansprüche von Menschen mit Behinderung.

Unser oberstes Ziel ist die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung. Dabei orientieren wir uns am Konzept der Inklusion sowie der UNO-Behindertenrechtskonvention. Wir setzen uns schwerpunktmässig ein für:

  • hindernisfreies Bauen
  • gleichberechtigten Zugang zu Mobilität, Dienstleistungen der öffentlichen Hand, Bildung, Erwerbsarbeit, Wohnraum und Kultur
  • soziale Sicherheit durch Erwerbsarbeit, existenzsichernde Renten und Versicherungsleistungen
  • chancengleiche politische und gesellschaftliche Partizipation

Unsere Ziele erreichen wir durch:

  • professionelle Bauberatung für Architekten, Bauämter und Privatpersonen
  • Vertretung unserer Interessen in Gremien
  • Vernetzungs-, Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit
  • Funktion als niederschwellige und effiziente Informationsdrehscheibe
  • direkten Einbezug von Personen mit Behinderung in unsere Arbeit
  • Organisation von Veranstaltungen und Sensibilisierungsschulungen

Wir finanzieren uns durch Mitgliederbeiträge, Entgelt für Dienstleistungen, Beiträge des Bundesamts für Sozialversicherungen, des Kantons und der Stadt Zürich, sowie durch Spenden.

Wir gewährleisten einen wirtschaftlich effizienten und transparenten Umgang mit unseren finanziellen Mitteln.

Wir sind eine faire Arbeitgeberin. Bei gleicher Qualifikation stellen wir Menschen mit Behinderung bevorzugt an.

Das vorliegende Leitbild wurde am 31. Mai 2016 vom Vorstand verabschiedet.