Veranstaltungen

  • Purcell: Dido and Aeneas - Vorführung mit Audiodeskription

    Sonntag 28. April

    Das Glück wäre zum Greifen nah: Dido, Königin von Karthago, und der Trojanische Prinz Aeneas erglühen in gegenseitiger Liebe, die Verbindung der beiden Monarchen würde Palast und Volk gleichermassen erfreuen. Doch Dido zaudert und sieht die Beziehung zu Aeneas von einem düsteren Schicksal bedroht. Und tatsächlich - eine böse Zauberin schmiedet Pläne, das Glück der beiden Liebenden zu zerschmettern.

    Henry Purcells erstes Bühnenwerk "Dido and Aeneas" mit deutscher Audiodeskription für Sehbehinderte. Die Audiodeskription ist von allen Plätzen und in allen Preiskategorien aus via Kopfhörer, die vom Theater bereitgestellt werden, nutzbar. Eine Begleitperson erhält kostenfreien Eintritt.

    Weitere Informationen
    Ticket-Reservation per Telefon (032 328 89 70) oder Mail (kasse.biel@tobs.ch)

    kasse.biel@remove-this.tobs.ch

    Theater Orchester Biel Solothurn TOBS Stadttheater Biel, Burggasse 19, Biel

  • IntegrART Symposium: It's a matter of perspective

    Donnerstag 02. Mai

    Die Perspektiven von Menschen mit Behinderung verändern die Kunstwelt! Tagtäglich sind Menschen mit Behinderung mit einer Welt konfrontiert, die nicht für sie gemacht ist. Sie entwickeln deswegen alternative Strategien, Techniken und "Life Hacks", um ihren Platz einzufordern.

    Am diesjährigen IntegrART-Symposium geht es darum, die daraus entstehenden Strategien zu demonstrieren und zu erfahren. Dazu gehören zum Beispiel "Access Aesthetics" - das Nutzen von Mitteln zur Barrierefreiheit als eine kreative Möglichkeit - oder Humor, der durch persönliche Erlebnisse von Behinderung angetrieben wird.

    An der siebten Ausgabe des IntegrART-Symposiums bieten Diskussionsrunden, Tischgespräche, Performances, eine Ausstellung und ein Workshop die Möglichkeit, aktiv teilzunehmen und in Perspektiven von und auf Behinderung im Wechselspiel mit der Kunst einzutauchen.

    Weitere Informationen und Anmeldung

    Gessnerallee Zürich und Tanzhaus Zürich

  • Love Ride 27

    Sonntag 05. Mai

    Der Love Ride Switzerland ist die grösste Benefizveranstaltung der Schweizer Biker-Szene. Der erzielte Gewinn kommt vollumfänglich muskelkranken und behinderten Menschen zugute. Gäste mit Motorrädern aller Marken, sowie Besucherinnen und Besucher ohne Motorrad und Familien sind herzlich willkommen.

    Die Ausfahrt mit den behinderten Gästen, der eigentliche «Love Ride», steht im Mittelpunkt der gesamten Veranstaltung.

    Weitere Informationen und Anmeldung auf der Webseite von Love Ride Switzerland

    Love Ride Switzerland Flugplatzgelände in Dübendorf

  • MS Spendenlauf

    Sonntag 05. Mai

    Der MS Spendenlauf findet jährlich in Oberrieden statt. Dieser Breitensportanlass bietet Gelegenheit, sich für eine wohltätige Sache einzusetzen und gleichzeitig Sport zu treiben. Die Teilnehmenden können sich pro gelaufenen Kilometer sponsern lassen. Läufer jeden Alters, ganze Familien und viele Firmenteams beteiligen sich jeweils am Anlass und laufen Kilometer um Kilometer für einen guten Zweck.

    Weitere Informationen

    Schweizerische Multiple Sklerose Gesellschaft Mehrzweckhalle Pünt, Püntstrasse 8, Oberrieden

  • Lunch-Talk mit Roger Staub, Geschäftsleiter der Pro Mente Sana

    Montag 06. Mai

    Roger Staub wollte einst Lehrer werden. Doch dann entschied er sich, den Kampf gegen eine sexuell übertragbare Krankheit aufzunehmen: während 30 Jahren wirkte er an der AIDS-Präventionskampagne des Bundes mit. Heute ist er Geschäftsleiter der Pro Mente Sana in Zürich.

    Weitere Informationen und Anmeldung

    12:15 bis 12:45 Uhr Zürcher Oberland Medien AG Hauptsitz Zürcher Oberland Medien AG, Rapperswilerstrasse 1, Wetzikon

  • Deafmesse in Basel

    Samstag 11. Mai

    Deafmesse, zum zweiten Mal in der Deutschschweiz: Eine Messe für Gehörlose, Schwerhörige und Hörende. Nicht das Hören steht im Vordergrund sondern das Erleben.

    Viele Gehörlose und Schwerhörige haben sich eine eigene Firma aufgebaut und stellen Ihre Produkte und Ihr Angebot einem interessierten Publikum vor. Die Vielfalt wird Sie überraschen. Im Jahr 2017 haben 39 verschiedene Aussteller mitgemacht.

    Weitere Informationen

    Verlag fingershop.ch, Verein zur Förderung der Gebärdensprache bei Kindern, Gehörlosen-Fürsorgeverein Region Basel Ökolampad, Allschwilerplatz 22, Basel

  • Crashkurs im Lippenlesen

    Sonntag 12. Mai

    Mit den Augen hören - Lippenlesen hilft, wenn das Gehör nicht alle Informationen empfängt. Die Hörtrainerin Anita Jäger zeigt, wie man erfolgreich Lippen lesen lernt. Wer gewinnt das Lippenlesequiz zum Abschluss?

    Diese Veranstaltung ist Teil des Rahmenprogramms der Wechselausstellung "Sounds of Silence".

    Kostenlos, Anmeldung unter communication@remove-this.mfk.ch

    14:00 bis 15:00 Uhr Museum für Kommunikation, Bern Museum für Kommunikation, Helvetiastrasse 16, Bern

  • Sozialversicherungen: Wo klemmt es?

    Donnerstag 16. Mai

    2019 feiert die Rechtsberatungsstelle UP ihr 25-jähriges Bestehen. Die Tagung zum Jubliäum befasst sich mit dem Thema "25 Jahre nahe an den Sozialversicherungen, wo klemmt es? Dauerbrenner Arbeitsmarkt".

    Die Teilnahme an der Jubiläumstagung ist für alle Gäste kostenlos.

    Weitere Informationen und Anmeldung

    13:30 bis 17:30 Uhr Rechtsberatungsstelle UP für Unfallopfer und Patienten, ZHAW Zentrum für Sozialrecht Museum für Gestaltung, Ausstellungsstrasse 60, Zürich

  • Neues zu Behandlung und Forschung in der MS

    Samstag 18. Mai

    Fragen Sie sich, wie neue Erkenntnisse in der Multiplen Sklerose Forschung zu besserem Verständnis und neuen Behandlungen beitragen? Forscher und Ärzte des UniversitätsSpitals Zürich (USZ) berichten über die neuesten Entdeckungen in der MS-Forschung und an welchen Fragen zu MS sie arbeiten. Die MS-Gesellschaft wird ebenfalls vor Ort sein und ihr vielfältiges Dienstleistungsangebot vorstellen.

    Die Veranstaltung richtet sich an MS-Betroffene, Angehörige, Interessierte

    Weitere Informationen

    09:30 bis 12:30 Uhr Schweizerische Multiple Sklerose Gesellschaft, Universitätsspital Zürich

  • Wildwuchs Festival

    Donnerstag 23. Mai

    Internationale Kunst und Kultur in der Kaserne, dem ROXY Birsfelden und an Orten in und um Basel, die keine expliziten Kulturorte sind. Theater, Performance, Tanz und Musik. Immer nah am Leben und an Menschen. Wildwuchs versteht sich als Vermittler zwischen Kunstschaffenden, Zuschauenden, Betroffenen und Angehörigen. Es fördert gleiche Chancen für künstlerisches Schaffen für Alle und ermöglicht kulturelle Zugehörigkeit trotz Verschiedenheit.

    Seit 2016 trägt Wildwuchs das Label Kultur Inklusiv, das Kulturangebote in der Schweiz für Menschen mit einer Behinderung flächendeckend zugänglicher machen will. Veranstaltungen mit Audiodeskription und/oder Gebärdensprache

    Programm und weitere Informationen

    Wildwuchs

  • mutter - motor: Eine Audioperformance von und mit Rollstuhlfahrenden

    Donnerstag 23. Mai

    "Wenn ich nöd im Rollstuehl wär, wärsch dänn au e Huusfrau blibe? Oder hettsch öppis anders mit dim Läbe welle mache?" Acht Menschen mit Behinderung befragen ihre Mütter nach ihren Bedürfnissen und Entscheidungen. Willentlich oder gezwungenermassen haben die Mütter die intensive Pflege und Betreuung ihrer Kinder jahrelang übernommen und als "Motor" gewirkt. Jetzt sind die Kinder junge Erwachsene und leben im Mathilde Escher-Heim in Zürich. Zeit, zu fragen, welche Rolle der Mutter im eigenen Leben zugekommen ist und welche Rolle unsere Gesellschaft für Mütter überhaupt bereithält. Zeit, den Umkehrschluss zu wagen und zu untersuchen, welcher Motor man selbst im Leben der Mutter war.

    Weitere Informationen

    ensemble metanoia, Gessnerallee Zürich Gessnerallee Zürich, Halle, Gessnerallee 8, Zürich

  • Sexualität und Behinderung

    Donnerstag 23. Mai

    Wie können Angehörige, Begleitpersonen und Institutionen Voraussetzungen schaffen, in denen Menschen mit einer geistigen Behinderung möglichst selbstbestimmt und doch "geschützt" ihre Sexualität leben können? Wo sind die Grenzen? Wie kann überhaupt über Liebe, Freundschaft und Sexualität angemessen gesprochen werden?

    Weitere Informationen und Anmeldung im Programm der Paulus Akademie

    09:00 bis 17:00 Uhr Paulus Akademie Kulturhaus Helferei

  • Café des Signes - In die Kultur der Gehörlosen eintauchen

    Freitag 24. Mai

    Bedienung in Laut- und Gebärdensprache

    Gehörlose, Schwerhörige und Hörende sind herzlich willkommen!

    18:00 bis 00:00 Uhr sichtbar Gehörlose Zürich und Alte Kaserne Kulturzentrum Alte Kaserne, Technikumstrasse 8, Winterthur

  • Geschwister-Workshop zum Thema «Mittelpunkt»

    Samstag 25. Mai

    Das Leben der Geschwister von Kindern mit einer Behinderung ist von besonderen Erfahrungen und Fragestellungen geprägt, die im Alltag häufig wenig Raum finden. Im Geschwister-Workshop geben wir diesen Fragen und Erfahrungen Platz.

    Der Workshop richtet sich an Geschwister im Alter zwischen 8 und 18 Jahren.

    Weitere Informationen

    Schweizerische Muskelgesellschaft

  • Future Clinic for Critical Care: MOTHER / MUTTER

    Samstag 25. Mai

    Die Mutter ist das Urbild der Fürsorgerin, aber wer sorgt sich um die Mutter? Mutter-sein wird oft romantisiert und als heilig und unantastbar dargestellt, aber gleichzeitig hat die Gesellschaft endlose normativen Erwartungen an Mütter, und die Konsequenzen sind oft drastisch für diejenigen, die ihnen nicht gerecht werden.

    Wir möchten die Definition von 'Bemuttern' erweitern und queere Mütter, Mütter mit Behinderung, Mütter die Fürsorge erhalten, Science-Fiction-Mütter und Mothers of Dragons feiern. Drag-Shows für jede Altersklasse, Spielecke, Talk Show und mehr.

    Weitere Informationen

    15:00 bis 18:00 Uhr Mit Jeremy Wade, Nina Mühlemann, Edwin Ramirez, avanti donne, Dachverband Regenbogenfamilie, Evalyn Eathdith, Johanna Hedva u.a. Gessnerallee Zürich, Nordflügel, Gessnerallee 8, Zürich

  • Hermann Hubachers Skulpturen - für blinde und sehbehinderte Personen

    Donnerstag 30. Mai

    Das Museum möchte Sehbehinderte und Blinde einladen, an vier Nachmittagen ausgewählte Kunstwerke dieser Sammlung kennenzulernen. Die Kunsthistorikerin Kerstin Bitar wird mit den Gruppen nah an die Bilder herantreten, ausführliche Werkbeschreibungen geben und einige Skulpturen, welche die Besucher berühren können, vorstellen.

    Ermässigter Eintrittspreis CHF 12.00
    Anmeldung erforderlich unter Telefonnummer 058 466 77 40 oder sorfuehrungen@bak.admin.ch
    Begleitperson bitte angeben. Blindenhunde dürfen mitgeführt werden.

    Weitere Informationen

  • Henry Purcell: Dido and Aeneas - mit Audiodeskription

    Mittwoch 05. Juni

    Purcells erstes Bühnenwerk ist eine durchkomponierte Oper. Er verzichtet zu Gunsten wahrhaftig menschlicher Gefühle auf die Verwendung allegorischer Figuren. Die Oper legte den Grundstein für Purcells Ruhm als "einzig wahrer" britischer Opern-Komponist.

    Im Rahmen von "Kultur inklusiv" wird die Vorstellung mit einer Audiodeskription für Menschen mit einer Sehbehinderung angeboten.

    Weitere Informationen

    Theater Orchester Biel Solothurn TOBS Stadttheater Biel, Burggasse 19, Biel

  • Henry Purcell: Dido and Aeneas - mit Audiodeskription

    Mittwoch 05. Juni

    Purcells erstes Bühnenwerk ist eine durchkomponierte Oper. Er verzichtet zu Gunsten wahrhaftig menschlicher Gefühle auf die Verwendung allegorischer Figuren. Die Oper legte den Grundstein für Purcells Ruhm als "einzig wahrer" britischer Opern-Komponist.

    Im Rahmen von "Kultur inklusiv" wird die Vorstellung mit einer Audiodeskription für Menschen mit einer Sehbehinderung angeboten.

    Weitere Informationen

    Theater Orchester Biel Solothurn TOBS Stadttheater Solothurn, Fischergasse, Solothurn

  • BewegGrund. Das Festival 2019

    Mittwoch 05. Juni

    "BewegGrund. Das Festival" will den Dialog und die Begegnung zwischen Künstlerinnen, Künstlern und dem Publikum, zwischen behinderten und nicht behinderten Menschen fördern. Mit zwei eigenen Projekten, einer Podiumsdiskussion, Workshops, während Publikumsgesprächen, dem Eröffnungsapéro, dem Ball in der Heitere Fahne und in der Bar im Foyer der Dampfzentrale werden Räume für Vernetzung, Begegnungen und Gespräche geschaffen.

    Weitere Informationen

    BewegGrund Dampfzentrale Bern, Heitere Fahne Wabern, öffentlicher Raum Bern

  • Purcell: Dido and Aeneas - Vorführung mit Audiodeskription

    Mittwoch 05. Juni

    Das Glück wäre zum Greifen nah: Dido, Königin von Karthago, und der Trojanische Prinz Aeneas erglühen in gegenseitiger Liebe, die Verbindung der beiden Monarchen würde Palast und Volk gleichermassen erfreuen. Doch Dido zaudert und sieht die Beziehung zu Aeneas von einem düsteren Schicksal bedroht. Und tatsächlich - eine böse Zauberin schmiedet Pläne, das Glück der beiden Liebenden zu zerschmettern.

    Henry Purcells erstes Bühnenwerk "Dido and Aeneas" mit deutscher Audiodeskription für Sehbehinderte. Die Audiodeskription ist von allen Plätzen und in allen Preiskategorien aus via Kopfhörer, die vom Theater bereitgestellt werden, nutzbar. Eine Begleitperson erhält kostenfreien Eintritt.

    Weitere Informationen
    Ticket-Reservation per Telefon (032 626 20 70) oder Mail (kasse.solothurn@tobs.ch)

    kasse.biel@remove-this.tobs.ch

    Theater Orchester Biel Solothurn TOBS Stadttheater Solothurn, Fischergasse, Solothurn

  • BKZ Mitgliederversammlung

    Montag 17. Juni

    Alle BKZ Mitglieder sind herzlich zur Mitgliederversammlung eingeladen.

  • BKZ Apéro 2019

    Montag 17. Juni

    Ganz herzlich laden wir Sie zum diesjährigen BKZ-Apéro ein. Bei dieser Gelegenheit möchten wir uns bei Ihnen auch für die gute Zusammenarbeit bedanken. Seien Sie dabei - wir freuen uns auf Sie!

    Weitere Informationen folgen

  • Grund- und Menschenrechte von Menschen mit Behinderungen

    Dienstag 18. Juni

    Fachpersonen stossen in der praktischen Arbeit mit Menschen mit Behinderungen immer wieder auf grundsätzliche ethische und grundrechtliche Fragen. Sie stehen oft vor schwierigen Entscheidungen, welche in höchst sensible Persönlichkeitsrechte der Klienten und Klientinnen eingreifen.

    Dieses Fachseminar befasst sich mit den Grund- und Menschenrechten von Menschen mit Behinderungen und der Umsetzung dieser Rechte im Arbeitsalltag. Es wird anhand von konkreten Praxisbeispielen aufgezeigt, wie die Grund- und Menschenrechte in der täglichen beruflichen Tätigkeit umgesetzt werden können.

    Weitere Informationen

    Hochschule Luzern - Soziale Arbeit

  • Tagung zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen

    Dienstag 25. Juni

    Im Zentrum der Tagung werden die neueren Entwicklungen im Behindertengleichstellungsrecht in der Schweiz und im UNO-Ausschuss über die Rechte von Menschen mit Behinderungen stehen. Dabei sollen insbesondere auch konkrete Themen angesprochen werden, in denen ein Fortschritt zu verzeichnen ist.

    Diese Tagung richtet sich an alle mit der Umsetzung des Behindertengleichstellungsrechts auf Bundes-, kantonaler und kommunaler Ebene betrauten Stellen sowie an die davon Betroffenen und ihre Organisationen. Besonders angesprochen sind insbesondere auch die Kantone.

    Weitere Informationen folgen

    Juristische Fakultät der Universität Basel, EBGB, Inclusion Handicap

  • «Hokus*Pokus*SBS» - Tag der offenen Tür

    Samstag 29. Juni

    Lassen Sie sich verzaubern und erleben Sie magische Momente mit der Sängerin Bernarda Brunovic, dem Schweizer Autor Lukas Hartmann und dem Zauberkünstler Michel Toupet. Es gibt viel Spannendes zu entdecken!

    Die SBS lädt einmal im Jahr ihre Kundinnen und Kunden, Neugierige, Familien und Freunde herzlich zum Tag der offenen Tür in Zürich ein.

    Weitere Informationen

  • Zürcher Theater Spektakel 2019

    Donnerstag 15. August

    Das Zürcher Theater Spektakel wurde 1980 als internationales Treffen freier Theater gegründet. Rasch hat es sich zu einem kulturellen Anlass mit internationaler Anziehungskraft entwickelt. Heute ist es eines der wichtigsten europäischen Festivals für zeitgenössische Formen der darstellenden Künste. Das Festival dauert 18 Tage und findet auf der Landiwiese statt.

    Mit konkreten Angeboten und Massnahmen sorgt das Theater Spektakel auch dieses Jahr dafür, dass Menschen mit Behinderung am Festival und seinem Programm teilhaben können.

    Weitere Informationen

    Stadt Zürich Kultur Landiwiese, Zürich

  • Blumenstillleben - für blinde und sehbehinderte Personen

    Donnerstag 29. August

    Das Museum möchte Sehbehinderte und Blinde einladen, an vier Nachmittagen ausgewählte Kunstwerke dieser Sammlung kennenzulernen. Die Kunsthistorikerin Kerstin Bitar wird mit den Gruppen nah an die Bilder herantreten, ausführliche Werkbeschreibungen geben und einige Skulpturen, welche die Besucher berühren können, vorstellen.

    Ermässigter Eintrittspreis CHF 12.00
    Anmeldung erforderlich unter Telefonnummer 058 466 77 40 oder sorfuehrungen@bak.admin.ch
    Begleitperson bitte angeben. Blindenhunde dürfen mitgeführt werden.

    Weitere Informationen

  • Peer-Weiterbildung in Zürich 2019-2020

    Sonntag 01. September

    Eine Weiterbildung für Menschen mit Behinderung. Menschen mit Lernschwierigkeiten beraten und unterstützen andere Menschen mit Lernschwierigkeiten. Von September 2019 bis Juni 2020 sind es 32 Weiterbildungstage.

    Wir lernen für uns selber einzustehen.
    Wir lernen die UN-Behinderten-Rechts-Konvention (UN-BRK) kennen.
    Wir lernen unsere Rechte und Pflichten kennen.
    Wir lernen, andere Menschen zu beraten.
    Wir lernen die eigenen Grenzen im Beraten kennen.

    Weitere Informationen und Anmeldung

  • Schwere Mehrfachbehinderung und Integration

    Mittwoch 11. September

    Integration konkret: An den Ringvorlesungen 2019 plaudern Expertinnen und Experten zu aus dem Nähkästchen.

    Vorlesung vom 11 September: "Schwere Mehrfachbehinderung als Prüfstein der Integration"
    Referent: Mirko Baur, Gesamtleiter der Schweizerischen Stiftung für Taubblinde "Tanne", Langnau am Albis

    Weitere Informationen
    Anmeldung unter ringvorlesungen@remove-this.hfh.ch

  • Kultur Festival inklusiv

    Dienstag 24. September

    Zugang und Erlebnisse für gehörlose, schwerhörige und hörende Personen.

    Tägliche Anlässe: Interaktives Kennenlernen der Gebärdensprache, kreativ sein und im Gehörlosenzentrum ausstellen, Kino mit Barbetrieb, Forum Spezial zum Thema "Kultur und Inklusion - Wie geht das?", Gottesdienst mit Zugang für alle, leckere Menüs in der Caféteria, Jubiläumsapéro. Postenlauf Schatzkiste und Überraschungen für Kinder und Familien.

    Detailprogramm folgt.

    sichtbar GEHÖRLOSE ZÜRICH Gehörlosenzentrum Zürich-Oerlikon und Gemeinschaftszentrum (GZ) Oerlikon

  • Paul Cézannes provenzalische Landschaften - für blinde und sehbehinderte Personen

    Donnerstag 26. September

    Das Museum möchte Sehbehinderte und Blinde einladen, an vier Nachmittagen ausgewählte Kunstwerke dieser Sammlung kennenzulernen. Die Kunsthistorikerin Kerstin Bitar wird mit den Gruppen nah an die Bilder herantreten, ausführliche Werkbeschreibungen geben und einige Skulpturen, welche die Besucher berühren können, vorstellen.

    Ermässigter Eintrittspreis CHF 12.00
    Anmeldung erforderlich unter Telefonnummer 058 466 77 40 oder sorfuehrungen@bak.admin.ch
    Begleitperson bitte angeben. Blindenhunde dürfen mitgeführt werden.

    Weitere Informationen

  • Behindert Fremd Homosexuell – Wenn Diversität zur Diskriminierung führt

    Donnerstag 26. September

    Wie verhält es sich, wenn zum Differenzierungsmerkmal Behinderung weitere Merkmale, die von den Normalitätsvorstellungen einer Gesellschaft abweichen, hinzukommen? Wenn ein behinderter Mensch einen Migrationshintergrund mitbringt und homosexuell ist? Welche Wechselwirkungen entstehen und welche Folgen haben die Überschneidungen der Merkmale auf Machtverhältnisse, soziale Ungleichheit und Diskriminierungen?

    An der Tagung wird das Konzept Intersektionalität genauer betrachtet und der Bezug zur Sozialen Arbeit hergestellt. Das Ziel der Tagung ist es, einen differenz- und diversitätsbewussten Umgang mit mehrfach diskriminierten Menschen anzuregen.

    Weitere Informationen und Anmeldung

    13:30 bis 17:15 Uhr Paulus Akademie, Hochschule Luzern - Soziale Arbeit Centrum 66, Hirschengraben 66, Zürich

  • HfH-Tagung: Lehrpläne und Bildung für Menschen mit einer geistigen Behinderung

    Freitag 27. September

    Bildung für Menschen mit einer geistigen Behinderung zu planen, ist eine permanente Herausforderung - sowohl für die Heilpädagoginnen und Heilpädagogen, als auch für die Schule als gesamte Organisation. An der Tagung "Lehrpläne und die Bildung für Menschen mit einer geistigen Behinderung - eine anspruchsvolle Herausforderung!" werden erprobte Lösungen präsentiert.

    Weitere Informationen

  • Training des sozialen Verhaltens bei Autismus

    Mittwoch 20. November

    Integration konkret: An den Ringvorlesungen 2019 plaudern Expertinnen und Experten zu aus dem Nähkästchen.

    Vorlesung vom 20. November: "Training des sozialen Verhaltens bei Autismus"
    Referentin: Maja Schneider, Heilpädagogin, Stiftung Kind und Autismus, Urdorf

    Weitere Informationen
    Anmeldung unter ringvorlesungen@remove-this.hfh.ch

  • HfH-Tagung: Schule leiten inklusiv!

    Samstag 23. November

    Mit der verstärkten Umsetzung der Integration verändert sich auch die Rolle der Schulleitungen. Sie sind nun auch für Organisation und Qualität von sonderpädagogischen Angeboten zuständig. Dabei können sie eine massgebliche Rolle im Schulentwicklungsprozess hin zu einer inklusiven Schule einnehmen - vorausgesetzt, sie wissen wie!

    Weitere Informationen

  • Swiss Handicap - Messe für Menschen mit und ohne Behinderung

    Freitag 29. November

    Als einzige nationale Messe für Menschen mit und ohne Behinderung greift die Swiss Handicap Themen rund um das Leben mit einer geistigen, körperlichen, psychischen oder sensorischen Behinderung auf – und dies mit viel Feingefühl.

    Weitere Informationen