Veranstaltungen

  • Tabula Musica Konzert im Zentrum Paul Klee

    Mittwoch 20. Juni

    Am 20. Juni 2018 feiern wir zusammen mit dem Zentrum Paul Klee deren 13. Jubiläum mit dem Premiére-Konzert des Tabula-Musica-Orchesters. Dabei spielt das inklusive Orchester unter der musikalischen Leitung von Denis Huna verschiedene, eigen komponierte Stücke. Dabei werden die neuartigen Instrumente Skoog und Soundbeam erstmals in der Schweiz in einem Orchester integriert. Informationen und Tickets

  • Zum Umgang mit Liebe, Freundschaft und Sexualität

    Donnerstag 21. Juni

    Menschen mit einer geistigen Behinderung haben das Recht auf eine selbstbestimmte, lebendige und gelebte Sexualität.

    Welche Voraussetzungen braucht es, damit sie möglichst selbstbestimmt und doch "geschützt" ihre Sexualität leben können? Wo sind die Grenzen? Wie kann überhaupt über Liebe, Freundschaft und Sexualität angemessen gesprochen werden?

    Weitere Informationen und Anmeldung im Veranstaltungsprogramm der Paulus Akademie.

    09:00 bis 17:00 Uhr Paulus Akademie Kulturhaus Helferei, Kirchgasse 13, Zürich

  • Kurzfilm-Festival

    Sonntag 24. Juni

    Mit der wertvollen Kooperation der Hochschule Luzern für Soziale Arbeit und vor allem dem leidenschaftlichen Wirken der Studierenden sind spannende und sehenswerte Werke entstanden. Des Weiteren werden auch Kurzfilme von talentierten freischaffenden Filmemachern präsentiert. Und besonders stolz sind wir auf die erste Reportage des insieme Zürich Reporter-Teams. Es erwarten Sie 10 Kurzfilme, wobei sich alles um das Thema Mensch und Beeinträchtigung dreht.

    Das Kurzfilmfestival ist Rahmen des nachhaltigen Projektes „Sprachrohr“ entstanden.

    Weitere Informationen und Anmeldung (Die Anzahl Plätze ist begrenzt)

    18:00 bis 21:00 Uhr insieme Zürich Kulturpark Zürich-West, Pfingstweidstrasse 16, Zürich

  • «Bacon Giacometti» Führung für Sehbehinderte

    Mittwoch 27. Juni

    Alberto Giacometti (1901 – 1966) und Francis Bacon (1909 – 1992) haben die Kunst des 20. Jahrhunderts entscheidend geprägt. In dieser Ausstellung werden beide Künstler einander gegenübergestellt. So unterschiedlich ihr Schaffen auf den ersten Blick erscheint, lassen sich doch erstaunliche Gemeinsamkeiten erkennen.

    Werke der Ausstellung werden in eine sorgfältige Bilderzählung übersetzt.

    Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Eine Anmeldung ist erforderlich. Weitere Informationen

  • Bibliothek für Blinde, Seh- und Lesebehinderte öffnet die Tür

    Samstag 30. Juni

    Lernen Sie die SBS persönlich kennen – an unserem Tag der offenen Tür. Die SBS lädt einmal im Jahr ihre Kundinnen und Kunden, Neugierige, Familien und Freunde herzlich zum Tag der offenen Tür in Zürich ein. Hier finden Sie das attraktive Programm.

  • Nähe und Distanz - Forum von inieme Zürcher Oberland

    Dienstag 03. Juli

    Menschen haben unterschiedliche Bedürfnisse in Bezug auf Nähe und Distanz. Während die einen sehr offen und unbefangen auf ihr Gegenüber zugehen und auch körperlichen Kontakt suchen, zucken andere bei gut gemeinten Berührungen zusammen, ziehen sich zurück oder reagieren aggressiv. Herr Daniel Fischer, Sozialpädagoge, welcher sich auf Schulungen und Beratungen zu Problemsituationen spezialisiert hat, wird an diesem Abend Raum für Fragen geben. Ziel der Veranstaltung ist, dass die Teilnehmer und Teilnehmerinnen für einen adäquaten Umgang sensibilisiert sind. Informationen und Anmeldung

    19:30 bis 21:30 Uhr Katholischer Pfarreisaal, Neuwiesenstrasse 17, 8610 Uster

  • Heinrich Mueller: As Long As I Can Sing

    Freitag 06. Juli

    Der authentische Songwriter und leidenschaftliche Musiker stellt sein fünftes Album vor. Es erwartet Sie ein stimmungsvolles Konzert - von poetisch bis rockig.

    Es sind Gebärdensprachdolmetschende anwesend.

    Weitere Informationen auf dem Veranstaltungsflyer.
    Reservation und Tickets im Gehörlosendorfladen St. Gallerstr. 8c, 8488 Turbenthal, per Telefon: 052 396 26 26 oder per Mail: kulturladen@remove-this.schlosst.ch

    20:00 bis 22:00 Uhr Kulturladen Gehörlosendorf Stiftung Schloss Turbenthal Kulturladen Gehörlosendorf, St. Gallerstrasse 8c, Turbenthal

  • PluSport-Tag in Magglingen

    Sonntag 08. Juli

    Ein neuer erlebnisreicher, sportlicher und fröhlicher Sonntag erwartet euch wieder in Magglingen! Wir beginnen mit dem coolen PluSport Surfin', und wir zählen auf zahlreiche begeisterte Sportlerinnen und Sportler, die mit Elan und Ehrgeiz die Disziplinen meistern und die Angebote beim «Trend+Sport+Fun» & Parcours ausprobieren - seid alle dabei!

    Programm und weitere Informationen auf der Webseite von PluSport

    PluSport Sportareal «End der Welt» des BASPO in Magglingen

  • Zürich, eine Stadt für alle?

    Samstag 25. August

    Am politischen Leben teilzunehmen ist für die rund 40000 Stadtzürcher_innen mit Behinderung mit zahlreichen Hindernissen verbunden. Sie sind auf allen politischen Ebenen massiv untervertreten. Die Stadt Zürich hat sich zum Ziel gesetzt, die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung zu fördern. Wie gelingt ihr das beim Thema politische Partizipation? Welche Massnahmen werden von den Parteien ergriffen? Gibt es alternative Möglichkeiten, um die politische Gleichstellung von Menschen mit Behinderung voranzutreiben?

    Der «Stand Up» Comedian Eddie Ramirez eröffnet die Diskussion und führt mit viel Wortwitz, Charme und Humor ins Thema ein. Anschliessend diskutieren wir mit Einbezug des Publikums.

    Weitere Informationen

    16:00 bis 17:30 Uhr Paulus Akademie, Röntgenplatzfest Röntgenplatz, Zürich

  • Fachtagung KITAplus – für Kinder mit besonderen Bedürfnissen

    Samstag 01. September

    Benötigt ein Kind mit besonderen Bedürfnissen intensivere Betreuung, stellt dies Eltern oft vor grosse Herausforderungen. KITAplus ist ein Programm, das die erforderlichen Rahmenbedingungen schafft, damit Kinder mit besonderen Bedürfnissen Kindertagesstätten besuchen können.

    An der Fachtagung wird auf sechs Jahre KITAplus zurückgeschaut und ein Ausblick in die Zukunft des Programms gewagt. Dazu wird die Studie der Hochschule Luzern zu den Auswirkungen von KITAplus auf die Kindertagesstätten und die Kinder mit den besonderen Bedürfnissen vorgestellt.

    Weitere Informationen und Anmeldung

    08:30 bis 12:30 Uhr Stiftung Kind und Familie, kibesiusse, Heilpädagogischer Früherziehungsdienst des Kt Luzern, Hochschule Luzern – Soziale Arbeit

  • Paddeln, paddeln, paddeln!

    Sonntag 02. September

    Am 2. September 2018 ist auf dem Vierwaldstättersee bei Buochs viel los: Alle Wassersport-Begeisterten, egal mit welcher Voraussetzung, können in Kanus und Kajaks übers kühle Nass gleiten. Erfahrene Kanu- und SUP-Instruktoren bieten dir ein unvergessliches Paddelerlebnis im Buochser Seebecken. Unterstützt werden sie durch Behindertensportleiter von PluSport Nidwalden. Sind auch Sie dabei!

    Weitere Informationen und Anmeldung

  • Tagung zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen in Basel

    Dienstag 04. September

    Im Zentrum der Tagung werden die neueren Entwicklungen im Behindertengleichstellungsrecht in der Schweiz und im UNO-Ausschuss über die Rechte von Menschen mit Behinderungen stehen. Dabei sollen insbesondere auch konkrete Themen angesprochen werden, in denen ein Fortschritt zu verzeichnen ist.

    Die Tagung richtet sich an alle mit der Umsetzung des Behindertengleichstellungsrechts auf Bundes-, kantonaler und kommunaler Ebene betrauten Stellen sowie an die davon Betroffenen und ihre Organisationen. Besonders angesprochen sind insbesondere auch die Kantone.

    Weitere Informationen

    Juristische Fakultät Universität Basel, Eidgenössisches Büro Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen, Inclusion Handicap

  • Open Air im Gehörlosendorf Turbenthal

    Samstag 08. September

    Barrierefreies Open Air im Tösstal. Informationen und Tickets

  • Neurotechnologien bei Lern- und Verhaltensproblemen

    Mittwoch 12. September

    Unter dem Titel "Behinderung 5.0 - Heilpädagogik zwischen Digitalisierung, Robotern und Optimierungswahn" findet 2018 eine vierteilige Ringvorlesung statt.

    Die dritte Vorlesung hält PD Dr. sc. nat. Karin Kucian vom Kinderspital Zürich zum Thema "Neurotechnologien bei Lern- und Verhaltensproblemen".

    Eintritt frei, Anmeldung ist nicht erforderlich.
    Weitere Informationen auf dem Flyer zur Ringvorlesung.

    18:00 bis 19:00 Uhr Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik Zürich (HfH) Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik Zürich, Aula 100, Schaffhauserstrasse 239, Zürich

  • Gemeinsam den Herausforderungen der Psyche begegnen

    Freitag 14. September

    Jede zweite Person in der Schweiz wird einmal im Leben als Betroffene oder Angehörige mit dem Thema Psychische Gesundheit konfrontiert. Obwohl es sich dabei immer noch um ein Tabuthema handelt, ist es wichtig, öffentlich über Depressionen, Burnout, Ängste, Panikattacken und andere psychische Belastungen zu sprechen. Mit dem ersten nationalen Patientenkongress soll Betroffenen, Angehörigen, Fachpersonen und Interessierten eine Plattform zum gegenseitigen Austausch geboten werden. Es werden spannende Beiträge zu folgenden Themenschwerpunkten präsentiert: Humor und Depression, Digitalisierung, Psychopharmaka und Sport.

    Der Kongress steht allen offen und wird in deutscher und französischer Sprache (mit Simultanübersetzungen) durchgeführt.

    Weitere Informationen und Anmeldung

    Berner Fachhochschule Gesundheit, Netzwerk Psychische Gesundheit, Stiftung Pro Mente Sana Stade de Suisse, Bern

  • Herbstfest 2018 der Martin Stiftung

    Samstag 15. September

    2018 feiert die Martin Stiftung ein ganzes Wochenende lang! Das traditionelle Herbstfest überzeugt durch ein ideenreiches Programm für Gross und Klein. Das Fest bietet wunderbare Möglichkeiten für Begegnungen: Ein vielfältiges Rahmen- und Musikprogramm, Weinbar, ein grosser Markt, mehrere Food-Stände, Führungen und vieles mehr.

    Weitere Informationen

    Martin Stiftung

  • Kinderschutz im Spannungsfeld von Kinder- und Elternrechten

    Freitag 21. September

    Besonders Kinder sind verletzlich und brauchen Schutz und Sicherheit. Wie soll das geschehen? Wer ist hier verantwortlich? Was dürfen Eltern ihren Kindern noch zumuten - und wo beginnt der Kinderschutzauftrag der Fachleute?

    Die Tagung richtet sich an Mitarbeitende von sozial- und sonderpädagogischen Einrichtungen, Sozialzentren und kjz, sowie an Mitarbeitende von Fachstellen im Kinder- und Jugendbereich, Kinderschutzbeauftragte, Schulleitende, Schulpflegemitglieder und Behördenvertretungen, als auch an Fachleute aus Psychotherapie und Schulpsychologie, Kinderheilkunde, ...

    Eine Tagung des Dachverbands sozial- und sonderpädagogischer Organisationen Kanton Zürich (DASSOZ) in Zusammenarbeit mit UNICEF Schweiz und Krisenintervention Schweiz.

    Weitere Informationen auf dem Vorankündigungs-Flyer.

    09:00 bis 16:30 Uhr DASSOZ, UNICEF Schweiz, Krisenintervention Schweiz Alte Kaserne Winterthur, Technikumstrasse 8, Winterthur

  • Heim adé!

    Dienstag 16. Oktober

    Die Studienreise führt ins Thüringische Erfurt und Neuhaus am Rennweg (Deutschland). Im dortigen Teilhabezentrum erfahren wir von Fachleuten, wie personenzentrierte Leistungsangebote für Menschen mit Behinderung ohne institutionelle Strukturen neu aufgebaut oder bestehende Angebote in personenzentrierte Leistungen umgewandelt werden können. Im Seminar werden theoretische Konzepte und praktische Beispiele vorgestellt und im Anschluss mit deutschen Kolleginnen und Kollegen diskutiert. Schliesslich folgt die Überprüfung ob und wie der Transfer in Schweizer Verhältnisse möglich ist.

    Die Studienreise richtet sich an Verantwortliche aus der Verwaltung, Behördenmitglieder, Leitende aus Institutionen des Behindertenwesens, sowie Projekt- und Programmverantwortliche.

    Weitere Informationen und Anmeldung

    Paulus Akademie Verein Miteinander, Thomas-Mann-Str. 18 A, Neuhaus am Rennweg, Deutschland

  • Fachseminar Grund- und Menschenrechte von Menschen mit Behinderungen

    Mittwoch 24. Oktober

    Fachpersonen stossen in der praktischen Arbeit mit Menschen mit Behinderungen immer wieder auf grundsätzliche ethische und grundrechtliche Fragen. Sie stehen oft vor schwierigen Entscheidungen, welche in höchst sensible Persönlichkeitsrechte der Klienten und Klientinnen eingreifen.

    Das Fachseminar befasst sich mit den Grund- und Menschenrechten von Menschen mit Behinderungen und der Umsetzung dieser Rechte im Arbeitsalltag. Es wird anhand von konkreten Praxisbeispielen aufgezeigt, wie die Grund- und Menschenrechte in der täglichen beruflichen Tätigkeit umgesetzt werden können.

    Weitere Informationen und Anmeldung

    Hochschule Luzern, Soziale Arbeit, Luzern

  • Nichtbezug von Sozialleistungen

    Mittwoch 31. Oktober

    Moderne Wohlfahrtsstaaten bieten Schutz vor Armut: Haushalte unter der Grenze des Existenzminimums werden durch Sozialhilfe unterstützt, Menschen mit Behinderungen haben allenfalls Anspruch auf Leistungen der Invalidenversicherung und auf Ergänzungsleistungen. Es existiert eine breite Palette von Sozialversicherungen und Bedarfsleistungen, die regelmässig nur beziehen kann, wer einen entsprechenden Antrag stellt und die Mitwirkungspflichten erfüllt. Fachtagung zu Ursachen, Folgen und Empfehlungen für Politik und Praxis. Informationen und Anmeldung (Anmeldeschluss: 17. Oktober)

     

     

  • Heilpädagogischer Religionsunterricht im Spannungsfeld von Inklusion und individueller Förderung

    Samstag 10. November

    Ökumenische Jahrestagung HRU 2018

    Neben dem Vortrag von Prof. Dr. Sabine Pemsel-Maier von der Pädagogischen Hochschule Freiburg im Breisgau findet an der Jahrestagung ein Podium statt unter Einbezug des Publikums mit verschiedenen Betroffenen: Eltern, Lehrpersonen, HRU Erteilenden. Am Nachmittag finden verschiedene Workshops statt.

    Weitere Informationen und Anmeldung

  • Ethik in der Vielfalt

    Mittwoch 14. November

    Zum vierten Mal laden wir Sie zur einer Veranstaltung der Tagungsreihe "Bedürfnisgerechte medizinische Versorgung für alle" ein. Mit der Fachtagung 2018 fokussieren wir auf die Ethik: Wir möchten Menschen mit einer Behinderung, ihre Angehörigen und alle Berufskreise, die in die Begleitung und Betreuung von Menschen mit Behinderungen involviert sind, für die ethischen Aspekte ihrer Handlungen sensibilisieren. Menschen mit einer Behinderung werden durch eine Vielzahl unter­schiedlicher Berufsgruppen und oft auch von ihren Ange hörigen begleitet. Alle sind sie überzeugt, zum Besten der begleiteten Person zu handeln. Über die eigenen Normen und die berufsethischen Werte nachzudenken, stellt einen wichtigen Schritt auf dem Weg zu guten Lösungen dar.

    Weitere Informationen und Anmeldung

    08:45 bis 16:30 Uhr VBMV Verein bedürfnisgerechte medizinische Versorgung für Menschen mit Behinderung Volkshaus Zürich, Stauffacherstrasse 60, Zürich

  • Digitalisierung und Robotik

    Mittwoch 14. November

    Unter dem Titel "Behinderung 5.0 - Heilpädagogik zwischen Digitalisierung, Robotern und Optimierungswahn" findet 2018 eine vierteilige Ringvorlesung statt.

    Die vierte Vorlesung hält PD Dr. sc. Markus Christen von der Universität Zürich zum Thema "Digitalisierung und Robotik".

    Eintritt frei, Anmeldung ist nicht erforderlich.
    Weitere Informationen auf dem Flyer zur Ringvorlesung.

    18:00 bis 19:00 Uhr Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik Zürich (HfH) Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik Zürich, Aula 100, Schaffhauserstrasse 239, Zürich

  • Standards inklusive Schule

    Mittwoch 03. April

    Die nationale Fachgruppe Sonderpädagogik von Integras setzt sich intensiv mit Fragen zur Sicherung der sonderpädagogischen Qualität in der inklusiven/integrativen Schulung auseinander. Ziel ist es, nationale Fachstandards für die inklusive Schule zu definieren. Die erarbeiteten Fachstandards wurden einem Beirat bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern von Praxis, Hochschulen, Ausbildung, Bildungsverwaltung und Behindertenverbänden zur Diskussion gestellt.

    Die Standards inklusive Schule werden anlässlich der Tagung Sonderpädagogik vorgestellt und diskutiert. Reservieren Sie sich das Datum!

    Weitere Informationen

    Integras Kongresshaus, Biel