Veranstaltungen

  • Mit einer Sehbehinderung/Blindheit leben: Sensibilisierungs-Workshop

    Mittwoch 25. April

    In diesem Sensibilisierungs-Workshop, geleitet von Helene Zimmermann, die selber blind ist, geben wir Menschen aus verschiedensten Bereichen einen Einblick in Alltagssituationen sehbehinderter und blinder Menschen. In komprimierter Form erfahren und erleben Sie bei unserem Workshop grundlegendes Wissen über Sehbehinderung und Blindheit.

  • Gleichberechtigung und Selbstbestimmung

    Samstag 28. April

    Inklusives Podium. Moderation Dr. Katja de Bragança, Leiterin Forschungsprojekt TOUCHDOWN 21. Das Podium findet im Rahmen der Ausstellung " Touchdown - Eine Ausstellung mit und über Menschen mit Down-Syndrom" statt.

    Die Ausstellung erzählt zum ersten Mal die Geschichte des Down-Syndroms und zeigt Spuren von Menschen mit Down-Syndrom in verschiedenen Zeiten und in verschiedenen Ländern. Sie zeigt auch Werke von Künstlerinnen und Künstlern mit Down-Syndrom. Die Ausstellung wird von Menschen mit und ohne Down-Syndrom zusammen gemacht. Sie erarbeiten und zeigen die Inhalte als Team.

    Weitere Informationen Zum Podium und zur Ausstellung finden Sie auf dem Ausstellungsflyer.
    Ausstellungsdauer: 24.01.2018 - 13.05.2018

  • Workshop im Tanzhaus

    Dienstag 01. Mai

    Lucy Bennett und weitere Mitglieder der Stopgap Dance Company werden einige der Entwicklungsprozesse beleuchten, die für die Entstehung von "The Enormous Room" verwendet wurden. Beginnend mit Stopgaps unverwechselbarem Inklusivtanztraining ist die Masterclass offen für TänzerInnen mit und ohne Behinderung mit Tanz- oder Bewegungserfahrung.

    Im Rahmen des Migros-Kulturprozent Tanzfestival Steps

    Weitere Informationen und Anmeldung

     

  • Stopgap Dance Company: "The Enormous Room"

    Mittwoch 02. Mai

    Aus Bewegungssequenzen, Text und einem vielseitig bespielbaren Bühnenbild setzt sich das poetisch-schräge Kammerspiel The Enormous Room zusammen, das die britische Stopgap Dance Company am Migros-Kulturprozent Tanzfestivals Steps präsentiert.

    Das kleine, aber feine Ensemble der Extraklasse belegt einmal mehr, dass Grossbritannien auf dem Gebiet der inklusiven Tanzcompagnien, die Tänzerinnen und Tänzer mit und ohne Behinderung gleichberechtigt auf die Bühne bringen, als absoluter Vorreiter gilt.

    Weitere Informationen und Tickets
    Weitere Informationen zum Tanzfestival Steps (Träger des Labels Kultur inklusiv)

  • Stopgap Dance Company: "The Enormous Room"

    Donnerstag 03. Mai

    Aus Bewegungssequenzen, Text und einem vielseitig bespielbaren Bühnenbild setzt sich das poetisch-schräge Kammerspiel The Enormous Room zusammen, das die britische Stopgap Dance Company am Migros-Kulturprozent Tanzfestivals Steps präsentiert.

    Das kleine, aber feine Ensemble der Extraklasse belegt einmal mehr, dass Grossbritannien auf dem Gebiet der inklusiven Tanzcompagnien, die Tänzerinnen und Tänzer mit und ohne Behinderung gleichberechtigt auf die Bühne bringen, als absoluter Vorreiter gilt.

    Weitere Informationen und Tickets
    Weitere Informationen zum Tanzfestival Steps (Träger des Labels Kultur inklusiv)

  • Love Ride 26

    Sonntag 06. Mai

    Der Love Ride Switzerland ist die grösste Benefizveranstaltung der Schweizer Biker-Szene. Der erzielte Gewinn kommt vollumfänglich muskelkranken und behinderten Menschen zugute. Gäste mit Motorrädern aller Marken, sowie Besucherinnen und Besucher ohne Motorrad und Familien sind herzlich willkommen.

    Die Ausfahrt mit den behinderten Gästen, der eigentliche «Love Ride», steht im Mittelpunkt der gesamten Veranstaltung.

    Weitere Informationen und Anmeldung auf der Webseite von Love Ride Switzerland

    Love Ride Switzerland Flugplatzgelände in Dübendorf

  • Gesundheit und Krankheit - Philosophische Perspektiven

    Dienstag 08. Mai

    Was ist Gesundheit? Was ist Krankheit? Dies sind nicht nur Fragen der Medizin, sondern auch der Philosophie. Die heutige Medizin schürt zum Teil enorme Erwartungen: von der Verlängerung des Lebens bis zur Verbesserung des Menschen. Anhand philosophischer Texte diskutieren wir solche Versprechungen und überlegen, inwiefern Philosophie zum besseren Leben beitragen kann.

    Kursdaten: Dienstag, 8./15./22. und 29. Mai 2018, jeweils 18.30 - 20.30 Uhr

    Weitere Informationen und Anmeldung

    18:30 bis 20:30 Uhr Paulus Akademie Zentrum Karl der Grosse, Saal, Kirchgasse 14, Zürich

  • Das Verhältnis von Eugenik und Humangenetik

    Samstag 12. Mai

    Podiumsdiskussion im Rahmen der Ausstellung " Touchdown - Eine Ausstellung mit und über Menschen mit Down-Syndrom". Moderation PD Dr. Rouven Porz, Ethiker, Inselspital Bern.

    Die Ausstellung erzählt zum ersten Mal die Geschichte des Down-Syndroms und zeigt Spuren von Menschen mit Down-Syndrom in verschiedenen Zeiten und in verschiedenen Ländern. Sie zeigt auch Werke von Künstlerinnen und Künstlern mit Down-Syndrom. Die Ausstellung wird von Menschen mit und ohne Down-Syndrom zusammen gemacht. Sie erarbeiten und zeigen die Inhalte als Team.

    Weitere Informationen Zum Podium und zur Ausstellung finden Sie auf dem Ausstellungsflyer.
    Ausstellungsdauer: 24.01.2018 - 13.05.2018

  • LaViva Eisb(r)echer Party

    Samstag 12. Mai

    Ab 19.00 Uhr öffnet die Laborbar ihre Türen bewusst auch für Menschen mit Handicap und sorgt dafür, dass den spezifischen Bedürfnissen dieser Kundinnen und Kunden Rechnung getragen wird.

    Mit DJ Sharif.

    Weitere Informationen im Veranstaltungsprogramm von Procap.

    19:00 bis 22:00 Uhr Procap LABOR-Bar, Schiffbaustrasse 3, Zürich

  • Touchdown

    Sonntag 13. Mai

    Diese Ausstellung erzählt zum ersten Mal die Geschichte des Down-Syndroms. Sie zeigt Spuren von Menschen mit Down-Syndrom in verschiedenen Zeiten und in verschiedenen Ländern. In der Kunst und in der Wissenschaft. Sie erzählt, wie Menschen mit Down-Syndrom heute in unserer Gesellschaft leben, wie sie früher gelebt haben und wie sie in Zukunft leben möchten. Und sie zeigt auch Werke von Künstlerinnen und Künstlern mit Down-Syndrom.

    Die Ausstellung wird von Menschen mit und ohne Down-Syndrom zusammen gemacht. Sie erarbeiten und zeigen die Inhalte als Team.

    Die Ausstellung umfasst ein breites Rahmenprogramm. Informationen dazu und zur Ausstellung finden Sie auf dem Ausstellungsflyer.

    Ausstellungsdauer: 24.01.2018 - 13.05.2018

    Zentrum Paul Klee, Ausstellung durch Bundeskunsthalle Bonn in Kooperation mit dem Forschungsprojekt TOUCHDOWN 21 Zentrum Paul Klee, Monument im Fruchtland 3, Bern

  • DanceAbility - Tanzimprovisation für Alle!

    Sonntag 13. Mai

    DanceAbility ist eine einzigartige Möglichkeit zu tanzen, die für alle Menschen offen ist – für erfahrene und weniger erfahrene Tänzerinnen und Tänzer, für Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen. Basierend auf Improvisation und Kontaktimprovisation, ohne vorgegebene Formen, mit eigenen Bewegungen, in eigener Zeit und mit eigenem Ausdruck finden wir in der Gruppe zu einer gemeinsamen Bewegungssprache und Freude am Tanzen!

    Weitere Informationen auf der Webseite vom Tanzhaus Zürich.
    Anmeldung per Mail an: runge.manuela@remove-this.gmail.com.
    Der Saal im Tanzhaus ist rollstuhlgängig und per Lift erreichbar.

    10:30 bis 12:30 Uhr Tanzhaus Zürich (Manuela Runge) Tanzhaus Zürich, Wasserwerkstrasse 129, Zürich

  • Stundenhalt «Zwang in der Medizin»

    Montag 14. Mai

    In der Reihe «Stundenhalt» geht es diesmal um Zwangsmassnahmen in der Medizin. Beispiele sind die Verabreichung von Medikamenten oder die Fixierung ans Bett gegen den Willen des Patienten. Warum kommt es dazu, ist das heute angesichts betonter Patientenrechte noch vertretbar, und was sind die Folgen solchen Vorgehens, auch ethisch gesehen? Psychiater Paul Hoff hat sich intensiv mit diesen Fragen beschäftigt.

    Weitere Informationen und Anmeldung

    19:00 bis 20:00 Uhr Paulus Akademie Zentrum Karl der Grosse, Saal, Kirchgasse 14, Zürich

  • AUAWIRLEBEN - Theaterfestival Bern

    Mittwoch 16. Mai

    Seit 2016 gehört AUA zu den ersten Schweizer Kulturinstitutionen, welche mit dem Label «Kultur inklusiv • Culture incluse» ausgezeichnet wurden. Dieses Label geht an Institutionen, die sich sowohl auf der Publikumsseite als auch bei den Künstler*innen und Mitarbeiter*innen für die ganzheitliche Inklusion von Menschen mit Behinderung in das kulturelle Leben einsetzen.

    AUA setzt bei den inklusiven Massnahmen einen Fokus auf Menschen mit Hörbehinderung und Gehörlose. Einige Vorstellungen erhalten eine Übersetzung in Gebärdensprache, andere sind dank Übertiteln auch für schwerhörige oder gehörlose Zuschauer*innen zugänglich.

    Weitere Informationen auf der Webseite von AUAWIRLEBEN.

    Verein AUAWIRLEBEN Unterschiedliche Spielorte in Bern

  • Besuchsnachmittag Pro Infirmis Wohnschule Zürcher Oberland

    Donnerstag 17. Mai

    Die Wohnschule öffnet für alle Interessierten ihre Türen. Wonhschüler_innen stellen Ihnen das Angebot vor.

    Anmeldung bis am 6. Mai 2018:
    E-Mail: zuerich@remove-this.proinfirmis.ch
    Telefon: 058 775 25 25

    14:00 bis 19:00 Uhr Pro Infirmis Zürich Wohnschule Zürcher Oberland, Grundstrasse 4, 8320 Fehraltorf

  • Podium: die grosse um_ordung - intersektionalität und sprache

    Dienstag 22. Mai

    eine politische Kunstaktion gegen Sexismus, Rassismus, Behindertenfeindlichkeit... "Die grosse Um_ordnung" ist ein transdisziplinäres und intersektionales, kunstaktivistisches Projekt, das die bestehenden Machtverhältnisse durchleuchtet und sich für die Umverteilung von Privilegien stark macht. Kämpferisch trägt es seine Anliegen auf die Strasse und regt zu neuen Zusammenschlüssen an.

    Weitere Informationen auf diegrosseumordnung.ch

    19:30 bis 21:00 Uhr verein für um_ordnung, Gessnerallee Zürich Stall 6, Gessnerallee 8, Zürich

  • Mit dem Handy barrierefrei unterwegs – BlueAssist

    Mittwoch 23. Mai

    Unter dem Titel "Behinderung 5.0 - Heilpädagogik zwischen Digitalisierung, Robotern und Optimierungswahn" findet 2018 eine vierteilige Ringvorlesung statt.

    Die zweite Vorlesung hält Dr. phil. Monika T. Wicki von der HfH zum Thema "Mit dem Handy barrierefrei unterwegs – BlueAssist".

    Eintritt frei, Anmeldung ist nicht erforderlich.
    Weitere Informationen auf dem Flyer zur Ringvorlesung.

    18:00 bis 19:00 Uhr Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik Zürich (HfH) Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik Zürich, Aula 100, Schaffhauserstrasse 239, Zürich

  • die grosse um_ordung

    Samstag 26. Mai

    eine politische Kunstaktion gegen Sexismus, Rassismus, Behindertenfeindlichkeit... "Die grosse Um_ordnung" ist ein transdisziplinäres und intersektionales, kunstaktivistisches Projekt, das die bestehenden Machtverhältnisse durchleuchtet und sich für die Umverteilung von Privilegien stark macht. Kämpferisch trägt es seine Anliegen auf die Strasse und regt zu neuen Zusammenschlüssen an.

    Weitere Informationen auf diegrosseumordnung.ch

    19:00 bis 21:00 Uhr verein für um_ordnung, Gessnerallee Zürich Helvetiaplatz, Zürich

  • Fachtagung "Praktische Ausbildungen 2030"

    Dienstag 29. Mai

    Gemeinsame Strategien für eine gelingende berufliche Teilhabe

    Weitere Informationen im Veranstaltungskalender von INSOS.

    08:30 bis 16:30 Uhr INSOS SORELL Hotel Ador, Laupenstrasse 15, Bern

  • Besuchsnachmittag Pro Infirmis Wohnschule Zürich

    Dienstag 29. Mai

    Die Wohnschule öffnet für alle Interessierten ihre Türen. Wonhschüler_innen stellen Ihnen das Angebot vor.

    Anmeldung bis am 6. Mai 2018:
    E-Mail: zuerich@remove-this.proinfirmis.ch
    Telefon: 058 775 25 25

    14:00 bis 19:00 Uhr Pro Infirmis Zürich Wohnschule Zürich, Hohlstrasse 480, 8048 Zürich

  • Workshop: die grosse um_ordung - intersektionalität und aktivismus

    Dienstag 29. Mai

    eine politische Kunstaktion gegen Sexismus, Rassismus, Behindertenfeindlichkeit... "Die grosse Um_ordnung" ist ein transdisziplinäres und intersektionales, kunstaktivistisches Projekt, das die bestehenden Machtverhältnisse durchleuchtet und sich für die Umverteilung von Privilegien stark macht. Kämpferisch trägt es seine Anliegen auf die Strasse und regt zu neuen Zusammenschlüssen an.

    Weitere Informationen auf diegrosseumordnung.ch

    19:30 bis 21:00 Uhr verein für um_ordnung, Gessnerallee Zürich Stall 6, Gessnerallee 8, Zürich

  • Café des Signes - In die Kultur der Gehörlosen eintauchen

    Freitag 01. Juni

    Bedienung in Laut- und Gebärdensprache

    Organisation in Zusammenarbeit:
    sichtbar Gehörlose Zürich und Alte Kaserne Kulturzentrum

    Alle sind herzlich willkommen!

    18:00 bis 00:00 Uhr sichtbar Gehörlose Zürich und Alte Kaserne Kulturzentrum Alte Kaserne, Technikumstrasse 8, Winterthur

  • DanceAbility - Tanzimprovisation für Alle!

    Sonntag 10. Juni

    DanceAbility ist eine einzigartige Möglichkeit zu tanzen, die für alle Menschen offen ist – für erfahrene und weniger erfahrene Tänzerinnen und Tänzer, für Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen. Basierend auf Improvisation und Kontaktimprovisation, ohne vorgegebene Formen, mit eigenen Bewegungen, in eigener Zeit und mit eigenem Ausdruck finden wir in der Gruppe zu einer gemeinsamen Bewegungssprache und Freude am Tanzen!

    Weitere Informationen auf der Webseite vom Tanzhaus Zürich.
    Anmeldung per Mail an: runge.manuela@remove-this.gmail.com.
    Der Saal im Tanzhaus ist rollstuhlgängig und per Lift erreichbar.

    10:30 bis 12:30 Uhr Tanzhaus Zürich (Manuela Runge) Tanzhaus Zürich, Wasserwerkstrasse 129, Zürich

  • INSOS-Studienreise Schweden – gelebte Inklusion?

    Dienstag 12. Juni

    Schweden hat hinsichtlich Lebensqualität und gesellschaftlicher Inklusion von Menschen mit Behinderung für viele Vorbildcharakter. Bereits 1975 begann der Staat sukzessive mit dem Abbau der Heimstrukturen; seit Ende der 1990er Jahre gibt es in Schweden offiziell keine Institutionen mehr. Doch sind damit die Forderungen der UN-BRK nach Selbstbestimmung, Partizipation und Inklusion von Menschen mit Behinderung auf allen Ebenen und in allen Lebensbereichen erfüllt?

    Auf der abwechslungsreichen Studienreise durch die Provinz Stockholm, auf der uns eine schwedische Experten-Delegation begleitet, werden wir einer Antwort näher kommen.

    Weitere Informationen auf der Webseite von INSOS.

    INSOS Schweiz

  • BKZ Mitgliederversammlung

    Montag 18. Juni

    Alle BKZ Mitglieder sind herzlich zur Mitgliederversammlung eingeladen.

  • BKZ Apéro

    Montag 18. Juni

    Alle GeschäftspartnerInnen, Mitglieder und Freunde der BKZ sind ganz herzlich zum diesjährigen BKZ-Apéro eingeladen. Save the Date - genauere Informationen folgen!

  • Zum Umgang mit Liebe, Freundschaft und Sexualität

    Donnerstag 21. Juni

    Menschen mit einer geistigen Behinderung haben das Recht auf eine selbstbestimmte, lebendige und gelebte Sexualität.

    Welche Voraussetzungen braucht es, damit sie möglichst selbstbestimmt und doch "geschützt" ihre Sexualität leben können? Wo sind die Grenzen? Wie kann überhaupt über Liebe, Freundschaft und Sexualität angemessen gesprochen werden?

    Weitere Informationen und Anmeldung im Veranstaltungsprogramm der Paulus Akademie.

    09:00 bis 17:00 Uhr Paulus Akademie Kulturhaus Helferei, Kirchgasse 13, Zürich

  • Kurzfilm-Festival

    Sonntag 24. Juni

    Mit der wertvollen Kooperation der Hochschule Luzern für Soziale Arbeit und vor allem dem leidenschaftlichen Wirken der Studierenden sind spannende und sehenswerte Werke entstanden. Des Weiteren werden auch Kurzfilme von talentierten freischaffenden Filmemachern präsentiert. Und besonders stolz sind wir auf die erste Reportage des insieme Zürich Reporter-Teams. Es erwarten Sie 10 Kurzfilme, wobei sich alles um das Thema Mensch und Beeinträchtigung dreht.

    Das Kurzfilmfestival ist Rahmen des nachhaltigen Projektes „Sprachrohr“ entstanden.

    Weitere Informationen und Anmeldung (Die Anzahl Plätze ist begrenzt)

    18:00 bis 21:00 Uhr insieme Zürich Kulturpark Zürich-West, Pfingstweidstrasse 16, Zürich

  • Zürich, eine Stadt für alle?

    Samstag 25. August

    Am politischen Leben teilzunehmen ist für die rund 40000 Stadtzürcher_innen mit Behinderung mit zahlreichen Hindernissen verbunden. Sie sind auf allen politischen Ebenen massiv untervertreten. Die Stadt Zürich hat sich zum Ziel gesetzt, die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung zu fördern. Wie gelingt ihr das beim Thema politische Partizipation? Welche Massnahmen werden von den Parteien ergriffen? Gibt es alternative Möglichkeiten, um die politische Gleichstellung von Menschen mit Behinderung voranzutreiben?

    Der «Stand Up» Comedian Eddie Ramirez eröffnet die Diskussion und führt mit viel Wortwitz, Charme und Humor ins Thema ein. Anschliessend diskutieren wir mit Einbezug des Publikums.

    Weitere Informationen

    16:00 bis 17:30 Uhr Paulus Akademie, Röntgenplatzfest Röntgenplatz, Zürich

  • Paddeln, paddeln, paddeln!

    Sonntag 02. September

    Am 2. September 2018 ist auf dem Vierwaldstättersee bei Buochs viel los: Alle Wassersport-Begeisterten, egal mit welcher Voraussetzung, können in Kanus und Kajaks übers kühle Nass gleiten. Erfahrene Kanu- und SUP-Instruktoren bieten dir ein unvergessliches Paddelerlebnis im Buochser Seebecken. Unterstützt werden sie durch Behindertensportleiter von PluSport Nidwalden. Sind auch Sie dabei!

    Weitere Informationen und Anmeldung

  • Tagung zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen in Basel

    Dienstag 04. September

    Im Zentrum der Tagung werden die neueren Entwicklungen im Behindertengleichstellungsrecht in der Schweiz und im UNO-Ausschuss über die Rechte von Menschen mit Behinderungen stehen. Dabei sollen insbesondere auch konkrete Themen angesprochen werden, in denen ein Fortschritt zu verzeichnen ist.

    Die Tagung richtet sich an alle mit der Umsetzung des Behindertengleichstellungsrechts auf Bundes-, kantonaler und kommunaler Ebene betrauten Stellen sowie an die davon Betroffenen und ihre Organisationen. Besonders angesprochen sind insbesondere auch die Kantone.

    Sobald das Programm endgültig feststeht, folgen genauere Informationen.

    Juristische Fakultät Universität Basel, Eidgenössisches Büro Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen, Inclusion Handicap

  • Neurotechnologien bei Lern- und Verhaltensproblemen

    Mittwoch 12. September

    Unter dem Titel "Behinderung 5.0 - Heilpädagogik zwischen Digitalisierung, Robotern und Optimierungswahn" findet 2018 eine vierteilige Ringvorlesung statt.

    Die dritte Vorlesung hält PD Dr. sc. nat. Karin Kucian vom Kinderspital Zürich zum Thema "Neurotechnologien bei Lern- und Verhaltensproblemen".

    Eintritt frei, Anmeldung ist nicht erforderlich.
    Weitere Informationen auf dem Flyer zur Ringvorlesung.

    18:00 bis 19:00 Uhr Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik Zürich (HfH) Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik Zürich, Aula 100, Schaffhauserstrasse 239, Zürich

  • Gemeinsam den Herausforderungen der Psyche begegnen

    Freitag 14. September

    Jede zweite Person in der Schweiz wird einmal im Leben als Betroffene oder Angehörige mit dem Thema Psychische Gesundheit konfrontiert. Obwohl es sich dabei immer noch um ein Tabuthema handelt, ist es wichtig, öffentlich über Depressionen, Burnout, Ängste, Panikattacken und andere psychische Belastungen zu sprechen. Mit dem ersten nationalen Patientenkongress soll Betroffenen, Angehörigen, Fachpersonen und Interessierten eine Plattform zum gegenseitigen Austausch geboten werden. Es werden spannende Beiträge zu folgenden Themenschwerpunkten präsentiert: Humor und Depression, Digitalisierung, Psychopharmaka und Sport.

    Der Kongress steht allen offen und wird in deutscher und französischer Sprache (mit Simultanübersetzungen) durchgeführt.

    Weitere Informationen und Anmeldung

    Berner Fachhochschule Gesundheit, Netzwerk Psychische Gesundheit, Stiftung Pro Mente Sana Stade de Suisse, Bern

  • Kinderschutz im Spannungsfeld von Kinder- und Elternrechten

    Freitag 21. September

    Besonders Kinder sind verletzlich und brauchen Schutz und Sicherheit. Wie soll das geschehen? Wer ist hier verantwortlich? Was dürfen Eltern ihren Kindern noch zumuten - und wo beginnt der Kinderschutzauftrag der Fachleute?

    Die Tagung richtet sich an Mitarbeitende von sozial- und sonderpädagogischen Einrichtungen, Sozialzentren und kjz, sowie an Mitarbeitende von Fachstellen im Kinder- und Jugendbereich, Kinderschutzbeauftragte, Schulleitende, Schulpflegemitglieder und Behördenvertretungen, als auch an Fachleute aus Psychotherapie und Schulpsychologie, Kinderheilkunde, ...

    Eine Tagung des Dachverbands sozial- und sonderpädagogischer Organisationen Kanton Zürich (DASSOZ) in Zusammenarbeit mit UNICEF Schweiz und Krisenintervention Schweiz.

    Weitere Informationen auf dem Vorankündigungs-Flyer.

    09:00 bis 16:30 Uhr DASSOZ, UNICEF Schweiz, Krisenintervention Schweiz Alte Kaserne Winterthur, Technikumstrasse 8, Winterthur

  • Heim adé!

    Dienstag 16. Oktober

    Die Studienreise führt ins Thüringische Erfurt und Neuhaus am Rennweg (Deutschland). Im dortigen Teilhabezentrum erfahren wir von Fachleuten, wie personenzentrierte Leistungsangebote für Menschen mit Behinderung ohne institutionelle Strukturen neu aufgebaut oder bestehende Angebote in personenzentrierte Leistungen umgewandelt werden können. Im Seminar werden theoretische Konzepte und praktische Beispiele vorgestellt und im Anschluss mit deutschen Kolleginnen und Kollegen diskutiert. Schliesslich folgt die Überprüfung ob und wie der Transfer in Schweizer Verhältnisse möglich ist.

    Die Studienreise richtet sich an Verantwortliche aus der Verwaltung, Behördenmitglieder, Leitende aus Institutionen des Behindertenwesens, sowie Projekt- und Programmverantwortliche.

    Weitere Informationen und Anmeldung

    Paulus Akademie Verein Miteinander, Thomas-Mann-Str. 18 A, Neuhaus am Rennweg, Deutschland

  • Digitalisierung und Robotik

    Mittwoch 14. November

    Unter dem Titel "Behinderung 5.0 - Heilpädagogik zwischen Digitalisierung, Robotern und Optimierungswahn" findet 2018 eine vierteilige Ringvorlesung statt.

    Die vierte Vorlesung hält PD Dr. sc. Markus Christen von der Universität Zürich zum Thema "Digitalisierung und Robotik".

    Eintritt frei, Anmeldung ist nicht erforderlich.
    Weitere Informationen auf dem Flyer zur Ringvorlesung.

    18:00 bis 19:00 Uhr Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik Zürich (HfH) Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik Zürich, Aula 100, Schaffhauserstrasse 239, Zürich