Veranstaltungen

  • Genesungswege gehen!

    Donnerstag 28. Februar

    Was fördert und fordert eine genesungs-/recovery-orientierte Begleitung von Menschen mit seelischen Erschütterungen wirklich?

    Ron Coleman & Karen Taylor bieten seit vielen Jahren recovery-orientierte Genesungsprogramme für Menschen mit seelischen Erschütterungen an. Ihr beeindruckendes Erfahrungswissen, ihre internationale Vernetzung und ihr Engagement für eine menschliche und hoffnungsvolle Genesungsbegleitungen, macht sie zu herausragenden Referenten für eine fachkompetente Auseinandersetzung zum Thema "Recovery".

    Weitere Informationen

    09:00 bis 17:30 Uhr EX-IN Bern Berner Bildungszentrum Pflege, Freiburgstrasse 133, Bern

  • Forum Spezial "Politiker stellen sich vor"

    Donnerstag 28. Februar

    Bald kommen die Wahlen! Politiker_innen diskutieren mit gehörlosen Wähler_innen. Es sind Politiker aus verschiedenen Parteien anwesend, die sich uns vorstellen.

    Weitere Informationen

    19:00 bis 21:00 Uhr sichtbar GEHÖRLOSE ZÜRICH Gehörlosenzentrum Zürich, forum98 Aula, Oerlikonerstrasse 98, Zürich

  • LaViva Party

    Samstag 02. März

    Ab 19.00 Uhr öffnet die Laborbar ihre Türen bewusst auch für Menschen mit Handicap und sorgt dafür, dass den spezifischen Bedürfnissen dieser Kundinnen und Kunden Rechnung getragen wird.

    Weitere Informationen

    19:00 bis 22:00 Uhr Procap LABOR-Bar, Schiffbaustrasse 3, Zürich

  • Gleichstellungsrecht bei Menschen aus dem Autismus-Spektrum

    Montag 04. März

    Die Rechtsberatung von Inclusion Handicap wird immer wieder bei Fragen zum Gleichstellungsrecht bei Menschen aus dem Autismus-Spektrum kontaktiert.

    Eliane Scheibler präsentiert an diesem Abend grundsätzliche Informationen, die wichtig sind und die in vielen Fragen an Inclusion Handicap auftauchen.

    Ein Teil des Abends ist für Fragen aus dem Publikum reserviert.

    Weitere Informationen und Anmeldung

    18:30 bis 20:30 Uhr Inclusion Handicap, autismus deutsche schweiz aki, katholische Hochschulgemeinde, Hirschengraben 86, Zürich

  • Lehrgang Selbst-Vertretung

    Freitag 08. März

    Selbst-Vertretung heisst: Sie setzen sich ein für Sie selbst und Ihre Wünsche und Bedürfnisse.

    Sie möchten mitreden und mitbestimmen. Sie möchten mehr verstehen und Neues lernen.

    Im Kurs lernen Sie, wie Sie sich für Ihre Wünsche und Bedürfnisse einsetzen können.

    Der Kurs findet vom 8. März bis am 7. Dezember 2019 9 Mal statt.

    Weitere Informationen und Anmeldung

  • Eröffnungsfest mit Frühlingsmarkt

    Samstag 09. März

    Frühlingsduft und Feststimmung liegen in der Luft: Das Hardundgut Gartenbrockenhaus feiert die Saisoneröffnung mit dem traditionellen Frühlingsmarkt. Saisonale Pflanzen, kreative Dekorationsideen sowie Gerätschaften und Zubehör fürs Gärtnern machen Lust auf die neue Gartensaison. Ein Festprogramm für Gross und Klein sorgt für Unterhaltung.

    Weitere Informationen

  • Macht was ihr wollt und wie es euch gefällt

    Mittwoch 13. März

    Das Format, mit dem das Projekt Freie Republik HORA im Sommer 2014 anfing: Erlaubt ist alles, was den Einzelnen und oder dem Kollektiv auf der Bühne gefällt – mit Ausnahme von Gewalt und körperlichen Übergriffen auf andere Personen. Und am Ende geben die Zuschauer*innen dazu ihr Feedback. Ein radikales Experiment zum Erproben von künstlerischer Autonomie im Theater.

    Vorstellungen: Mi 13., Sa 16., Mi 20., Sa 23., Mi 27. März, jeweils um 19 Uhr

    Weitere Informationen und Tickets

  • Macht was ihr wollt und wie es euch gefällt

    Mittwoch 13. März

    Das Format, mit dem das Projekt Freie Republik HORA im Sommer 2014 anfing: Erlaubt ist alles, was den Einzelnen und oder dem Kollektiv auf der Bühne gefällt – mit Ausnahme von Gewalt und körperlichen Übergriffen auf andere Personen. Und am Ende geben die Zuschauer*innen dazu ihr Feedback. Ein radikales Experiment zum Erproben von künstlerischer Autonomie im Theater.

    Vorstellungen: Mi 13. März, Sa 16. März, Mi 20. März, Sa 23. März, Mi 27. März

    Weitere Informationen und Tickets

  • Fit für den Berufseinstieg

    Mittwoch 13. März

    Integration konkret: An den Ringvorlesungen 2019 plaudern Expertinnen und Experten zu aus dem Nähkästchen.

    Vorlesung vom 13. März: "Lernende mit Hör- und Kommunikationsbehinderung fit für den Berufseinstieg machen!"
    Referent: Markus Wyss, Rektor der Berufsfachschule für Lernende mit Hör- und Kommunikationsbehinderung, Zürich

    Weitere Informationen
    Anmeldung unter ringvorlesungen@remove-this.hfh.ch

  • Lernen fürs Leben

    Donnerstag 14. März

    Die Pro Infirmis Wohnschule lädt zum Tag der offenen Tür ein. Am zentralen Standort in Zürich-Altstetten stellen die Wohnschülerinnen und Wohnschüler das Angebot vor. Herzlich willkommen!

    Weitere Informationen und Anmeldung

    14:00 bis 19:00 Uhr Pro Infirmis Zürich Wohnschule Zürich, Hohlstrasse 480, Zürich (im 8. Stock)

  • Fachseminar Grund- und Menschenrechte von Menschen mit Behinderungen

    Mittwoch 20. März

    Fachpersonen stossen in der praktischen Arbeit mit Menschen mit Behinderungen immer wieder auf grundsätzliche ethische und grundrechtliche Fragen. Sie stehen oft vor schwierigen Entscheidungen, welche in höchst sensible Persönlichkeitsrechte der Klienten und Klientinnen eingreifen.

    Dieses Fachseminar befasst sich mit den Grund- und Menschenrechten von Menschen mit Behinderungen und der Umsetzung dieser Rechte im Arbeitsalltag. Es wird anhand von konkreten Praxisbeispielen aufgezeigt, wie die Grund- und Menschenrechte in der täglichen beruflichen Tätigkeit umgesetzt werden können.

    Weitere Informationen und Anmeldung

    Hochschule Luzern - Soziale Arbeit Hochschule Luzern, Werftestrasse 1, Luzern

  • Fachtagung: Zwischen Schutz & Selbstbestimmung

    Donnerstag 21. März

    Institutionen für Menschen mit psychischer Beeinträchtigung sollen Selbstbestimmung ermöglichen und gleichzeitig den Schutz der begleiteten Menschen gewährleisten. Besonders anspruchsvoll wird diese Aufgabe, wenn freiheitseinschränkende Massnahmen eingesetzt werden. Wie gelingt es, das Recht auf Selbstbestimmung auch in diesen Momenten zu wahren?

    Der Recovery-Ansatz und die Einbindung von Peers haben sich in der Praxis bewährt. An der Tagung erhalten Sie dazu fachliche Inputs. In verschiedenen Workshops können Sie sich anschliessend vertieft mit diesen wichtigen Themen auseinandersetzen.

    Weitere Informationen

    09:00 bis 16:15 Uhr INSOS Schweiz, Pro Mente Sana, Schweizerische Gesellschaft für Sozialpsychiatrie NH Hotel, Grand-Places 14, Freiburg

  • HfH-Tagung: Schwieriger Fall - Gemeinsam gelingt's!

    Samstag 23. März

    Sehr schwieriges Verhalten von Schülerinnen und Schülern zählt zu den grössten Belastungen der Lehrpersonen. Deshalb wird die soziale und emotionale Entwicklung in vielen Schulen ganz besonders gefördert, oder es werden spezielle schulübergreifende Programme angewendet. Was genau tun diese Schulen, damit schwerwiegenden Verhaltensauffälligkeiten wirksam begegnet werden kann? Was können andere Schulen daraus lernen?

    An der Tagung wird aus schulpraktischer und wissenschaftlicher Sicht aufgezeigt, welche Modelle und Handlungsansätze bei schwerwiegenden Verhaltensauffälligkeiten im schulischen Kontext wirken.

    Weitere Informationen und Anmeldung

  • Schule für alle – ein Wagnis?

    Dienstag 26. März

    Alle Kinder, mit oder ohne Behinderung, haben ein Recht darauf, die Volksschule zu besuchen. Doch der gemeinsame Unterricht ist bis heute umstritten. Die Veranstaltung von Pro Infirmis Zürich geht den brennendsten Fragen rund um das Thema schulische Integration auf den Grund.

    Das Podiumsgespräch richtet sich an Eltern von schulpflichtigen Kindern, Lehrpersonen, Behörden, Fachpersonen und Politiker/innen.

    Weitere Informationen

    19:30 bis 21:30 Uhr Pro Infirmis Zürich Stadthofsaal Uster, Theaterstrasse 1, Uster

  • Zur Andacht in der Passionszeit - für blinde und sehbehinderte Personen

    Donnerstag 28. März

    Das Museum möchte Sehbehinderte und Blinde einladen, an vier Nachmittagen ausgewählte Kunstwerke dieser Sammlung kennenzulernen. Die Kunsthistorikerin Kerstin Bitar wird mit den Gruppen nah an die Bilder herantreten, ausführliche Werkbeschreibungen geben und einige Skulpturen, welche die Besucher berühren können, vorstellen.

    Ermässigter Eintrittspreis CHF 12.00
    Anmeldung erforderlich unter Telefonnummer 058 466 77 40 oder sorfuehrungen@bak.admin.ch
    Begleitperson bitte angeben. Blindenhunde dürfen mitgeführt werden.

    Weitere Informationen

  • Café des Signes - In die Kultur der Gehörlosen eintauchen

    Freitag 29. März

    Bedienung in Laut- und Gebärdensprache

    Gehörlose, Schwerhörige und Hörende sind herzlich willkommen!

    18:00 bis 00:00 Uhr sichtbar Gehörlose Zürich und Alte Kaserne Kulturzentrum Alte Kaserne, Technikumstrasse 8, Winterthur

  • Reise in die weite Welt - Frühlingstagung 2019

    Samstag 30. März

    Wir verbringen zusammen einen Tag.
    Wir tanzen mit Musik um die Welt.
    Wir hören Geschichten und führen Gespräche.
    Wir spielen Theater und machen Fotos.
    Wir gestalten mit Worten und Farben.

    Eine Tagung für Menschen mit Behinderungen und weitere Gäste.

    Weitere Informationen

    09:30 bis 17:00 Uhr Paulus Akademie, Reformierte Kirche im Kanton Zürich, Bildungsklub Pro Infirmis Zürich H50, Hirschengraben 50, Zürich

  • Stundenhalt: Was ist Autismus?

    Dienstag 02. April

    Die Geschichte des Autismus gibt Aufschluss darüber, wie die Psychiatrie mit Begriffen von Normalität und Störung ringt. Wahrnehmung und Erklärungsmodelle werden dabei von gesellschaftlichen Umständen, sozialen Erwartungen aber auch durch Wissenschaftsparadigmen geprägt. Wo steht der Fachdiskurs heute? Dringt mit der Idee eines Spektrums das Pathologische zu weit ins Gesunde vor?

    Zu Gast beim Stundenhalt ist Dr. med. Ronnie Gundelfinger, Leiter Fachstelle Autismus, Klinik für Kinder-und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie Zürich

    Weitere Informationen

  • Lebendige Schule – gemeinsam unterwegs zur Inklusion

    Mittwoch 03. April

    Schülerinnen und Schüler, die besondere Formen der Betreuung brauchen, auf besondere Art lernen, werden Regelklassen zugeteilt und fordern das Schulpersonal heraus. Neue Unterrichtsformen müssen gesucht und gefunden, heilpädagogisches Fachwissen unterschiedlichster Art muss einbezogen werden. Wie muss eine Schule aussehen, die diesen Herausforderungen gerecht wird?

    An der Tagung Sonderpädagogik 2019 werden die von der Fachgruppe Sonderpädagogik Integras neu erarbeiteten nationalen Fachstandards für eine inklusive Schule vorgestellt und diskutiert.

    Weitere Informationen und Anmeldung

    Integras Kongresshaus, Zentralstrasse 60, Biel

  • KUNZ: Livekonzert mit Übersetzung in Gebärdensprache

    Freitag 05. April

    KUNZ ist ein Sänger aus dem Kanton Luzern. Er singt im Luzerner Dialekt Lieder mit Rhythmus und Herz. Er singt über das Leben und die Menschen. Er hat einen scharfen Blick auch auf die Gesellschaft. Seine Energie ist spürbar. KUNZ hat einige seiner Lieder in Gebärdensprache übersetzen lassen.

    Weitere Informationen und Anmeldung

    20:00 bis 22:30 Uhr Verein MUX Bierhübeli, Neubrückstrasse 43, Bern

  • LaViva Party

    Samstag 06. April

    Ab 19.00 Uhr öffnet die Laborbar ihre Türen bewusst auch für Menschen mit Handicap und sorgt dafür, dass den spezifischen Bedürfnissen dieser Kundinnen und Kunden Rechnung getragen wird.

    Weitere Informationen

    19:00 bis 22:00 Uhr Procap LABOR-Bar, Schiffbaustrasse 3, Zürich

  • Schellen-Ursli: Kindermusical mit Übersetzung in Gebärdensprache

    Sonntag 07. April

    Jedes Jahr findet der Chalandamarz statt. Der Bub Ursli möchte nicht die kleinste Glocke. Er läuft mit dem Mäuschen Mür ganz mutig zum Maiensäss in den Bergen. Dort will er die schöne und grosse Glocke holen. Doch der Weg im tiefen Schnee ist anstrengend und gefährlich. Wie schaffen sie es, die grosse Glocke ins Dorf zu bringen?

    Die spannende und berührende Inszenierung begeisterte bereits Tausende Zuschauer. Zum ersten Mal wird ein Anlass von MUX in Zusammenarbeit mit einem gehörlosen Übersetzer durchgeführt.

    Weitere Informationen und Anmeldung

  • Symposium DisAbility on Stage

    Freitag 12. April

    Das Symposium beleuchtet den Beitrag Theater- und Tanzschaffender mit Behinderung in der Schweizer Theaterlandschaft mit dem Fokus auf die Arbeitsweisen, die Ausbildung sowie die Rezeption der inklusiven Theaterformen durch das Publikum. Neben Vorträgen und künstlerischen Darbietungen werden Dialogformate entwickelt, die den Austausch zwischen Kunst und Wissenschaft sowie Teilnehmenden mit und ohne Behinderung fördern.

    Die Veranstaltung ist öffentlich und richtet sich an ein interessiertes Fachpublikum. Die Sprachen sind Deutsch, Italienisch, Englisch, klare Sprache und Gebärdensprache (falls gewünscht).

    Weitere Informationen und Anmeldung

    ZHdK, Accademia Teatro Dimitri, Schweiz. Gesellschaft für Theaterkultur, Schweiz. Akademie für Geistes- und Sozialwissenschaften

  • Henry Purcell: Dido and Aeneas - mit Audiodeskription

    Sonntag 28. April

    Purcells erstes Bühnenwerk ist eine durchkomponierte Oper. Er verzichtet zu Gunsten wahrhaftig menschlicher Gefühle auf die Verwendung allegorischer Figuren. Die Oper legte den Grundstein für Purcells Ruhm als "einzig wahrer" britischer Opern-Komponist.

    Im Rahmen von "Kultur inklusiv" wird die Vorstellung mit einer Audiodeskription für Menschen mit einer Sehbehinderung angeboten.

    Weitere Informationen

    Theater Orchester Biel Solothurn TOBS Stadttheater Biel, Burggasse 19, Biel

  • IntegrART Symposium: It's a matter of perspective

    Donnerstag 02. Mai

    Weitere Informationen

  • Love Ride 27

    Sonntag 05. Mai

    Der Love Ride Switzerland ist die grösste Benefizveranstaltung der Schweizer Biker-Szene. Der erzielte Gewinn kommt vollumfänglich muskelkranken und behinderten Menschen zugute. Gäste mit Motorrädern aller Marken, sowie Besucherinnen und Besucher ohne Motorrad und Familien sind herzlich willkommen.

    Die Ausfahrt mit den behinderten Gästen, der eigentliche «Love Ride», steht im Mittelpunkt der gesamten Veranstaltung.

    Weitere Informationen und Anmeldung auf der Webseite von Love Ride Switzerland

    Love Ride Switzerland Flugplatzgelände in Dübendorf

  • Deafmesse in Basel

    Samstag 11. Mai

    Deafmesse, zum zweiten Mal in der Deutschschweiz: Eine Messe für Gehörlose, Schwerhörige und Hörende. Nicht das Hören steht im Vordergrund sondern das Erleben.

    Viele Gehörlose und Schwerhörige haben sich eine eigene Firma aufgebaut und stellen Ihre Produkte und Ihr Angebot einem interessierten Publikum vor. Die Vielfalt wird Sie überraschen. Im Jahr 2017 haben 39 verschiedene Aussteller mitgemacht.

    Weitere Informationen

    Verlag fingershop.ch, Verein zur Förderung der Gebärdensprache bei Kindern, Gehörlosen-Fürsorgeverein Region Basel Ökolampad, Allschwilerplatz 22, Basel

  • Crashkurs im Lippenlesen

    Sonntag 12. Mai

    Mit den Augen hören - Lippenlesen hilft, wenn das Gehör nicht alle Informationen empfängt. Die Hörtrainerin Anita Jäger zeigt, wie man erfolgreich Lippen lesen lernt. Wer gewinnt das Lippenlesequiz zum Abschluss?

    Diese Veranstaltung ist Teil des Rahmenprogramms der Wechselausstellung "Sounds of Silence".

    Kostenlos, Anmeldung unter communication@remove-this.mfk.ch

    14:00 bis 15:00 Uhr Museum für Kommunikation, Bern Museum für Kommunikation, Helvetiastrasse 16, Bern

  • Sozialversicherungen: Wo klemmt es?

    Donnerstag 16. Mai

    2019 feiert die Rechtsberatungsstelle UP ihr 25-jähriges Bestehen. Die Tagung zum Jubliäum befasst sich mit dem Thema "25 Jahre nahe an den Sozialversicherungen, wo klemmt es? Dauerbrenner Arbeitsmarkt".

    Die Teilnahme an der Jubiläumstagung ist für alle Gäste kostenlos.

    Weitere Informationen und Anmeldung

    13:30 bis 17:30 Uhr Rechtsberatungsstelle UP für Unfallopfer und Patienten, ZHAW Zentrum für Sozialrecht Museum für Gestaltung, Ausstellungsstrasse 60, Zürich

  • Wildwuchs Festival

    Donnerstag 23. Mai

    Das Kulturfestival präsentiert internationale Kunst und Kultur, es experimentiert mit neuen Tanz-, Performance- und Theaterformen und versteht sich als Vermittler von Begegnungen zwischen Kunstschaffenden, Zuschauenden, Betroffenen, Angehörigen und Interessierten. Es produziert Projekte, die gleiche Chancen für künstlerisches Schaffen für Alle gewährleisten und kulturelle Zugehörigkeit trotz Verschiedenheit ermöglichen.

    Seit 2016 trägt Wildwuchs das Label Kultur Inklusiv, das Kulturangebote in der Schweiz für Menschen mit einer Behinderung flächendeckend zugänglicher machen will.

    Weitere Informationen

  • Sexualität und Behinderung

    Donnerstag 23. Mai

    Wie können Angehörige, Begleitpersonen und Institutionen Voraussetzungen schaffen, in denen Menschen mit einer geistigen Behinderung möglichst selbstbestimmt und doch "geschützt" ihre Sexualität leben können? Wo sind die Grenzen? Wie kann überhaupt über Liebe, Freundschaft und Sexualität angemessen gesprochen werden?

    Weitere Informationen und Anmeldung im Programm der Paulus Akademie

    09:00 bis 17:00 Uhr Paulus Akademie Kulturhaus Helferei

  • Café des Signes - In die Kultur der Gehörlosen eintauchen

    Freitag 24. Mai

    Bedienung in Laut- und Gebärdensprache

    Gehörlose, Schwerhörige und Hörende sind herzlich willkommen!

    18:00 bis 00:00 Uhr sichtbar Gehörlose Zürich und Alte Kaserne Kulturzentrum Alte Kaserne, Technikumstrasse 8, Winterthur

  • Geschwister-Workshop zum Thema «Mittelpunkt»

    Samstag 25. Mai

    Das Leben der Geschwister von Kindern mit einer Behinderung ist von besonderen Erfahrungen und Fragestellungen geprägt, die im Alltag häufig wenig Raum finden. Im Geschwister-Workshop geben wir diesen Fragen und Erfahrungen Platz.

    Der Workshop richtet sich an Geschwister im Alter zwischen 8 und 18 Jahren.

    Weitere Informationen

    Schweizerische Muskelgesellschaft

  • Hermann Hubachers Skulpturen - für blinde und sehbehinderte Personen

    Donnerstag 30. Mai

    Das Museum möchte Sehbehinderte und Blinde einladen, an vier Nachmittagen ausgewählte Kunstwerke dieser Sammlung kennenzulernen. Die Kunsthistorikerin Kerstin Bitar wird mit den Gruppen nah an die Bilder herantreten, ausführliche Werkbeschreibungen geben und einige Skulpturen, welche die Besucher berühren können, vorstellen.

    Ermässigter Eintrittspreis CHF 12.00
    Anmeldung erforderlich unter Telefonnummer 058 466 77 40 oder sorfuehrungen@bak.admin.ch
    Begleitperson bitte angeben. Blindenhunde dürfen mitgeführt werden.

    Weitere Informationen

  • Henry Purcell: Dido and Aeneas - mit Audiodeskription

    Mittwoch 05. Juni

    Purcells erstes Bühnenwerk ist eine durchkomponierte Oper. Er verzichtet zu Gunsten wahrhaftig menschlicher Gefühle auf die Verwendung allegorischer Figuren. Die Oper legte den Grundstein für Purcells Ruhm als "einzig wahrer" britischer Opern-Komponist.

    Im Rahmen von "Kultur inklusiv" wird die Vorstellung mit einer Audiodeskription für Menschen mit einer Sehbehinderung angeboten.

    Weitere Informationen

    Theater Orchester Biel Solothurn TOBS Stadttheater Solothurn, Fischergasse, Solothurn

  • BewegGrund. Das Festival 2019

    Mittwoch 05. Juni

    "BewegGrund. Das Festival" will den Dialog und die Begegnung zwischen Künstlerinnen, Künstlern und dem Publikum, zwischen behinderten und nicht behinderten Menschen fördern. Mit zwei eigenen Projekten, einer Podiumsdiskussion, Workshops, während Publikumsgesprächen, dem Eröffnungsapéro, dem Ball in der Heitere Fahne und in der Bar im Foyer der Dampfzentrale werden Räume für Vernetzung, Begegnungen und Gespräche geschaffen.

    Weitere Informationen

    BewegGrund Dampfzentrale Bern, Heitere Fahne Wabern, öffentlicher Raum Bern

  • BKZ Mitgliederversammlung

    Montag 17. Juni

    Alle BKZ Mitglieder sind herzlich zur Mitgliederversammlung eingeladen.

  • BKZ Apéro 2019

    Montag 17. Juni

    Ganz herzlich laden wir Sie zum diesjährigen BKZ-Apéro ein. Bei dieser Gelegenheit möchten wir uns bei Ihnen auch für die gute Zusammenarbeit bedanken. Seien Sie dabei - wir freuen uns auf Sie!

    Weitere Informationen folgen

  • Blumenstillleben - für blinde und sehbehinderte Personen

    Donnerstag 29. August

    Das Museum möchte Sehbehinderte und Blinde einladen, an vier Nachmittagen ausgewählte Kunstwerke dieser Sammlung kennenzulernen. Die Kunsthistorikerin Kerstin Bitar wird mit den Gruppen nah an die Bilder herantreten, ausführliche Werkbeschreibungen geben und einige Skulpturen, welche die Besucher berühren können, vorstellen.

    Ermässigter Eintrittspreis CHF 12.00
    Anmeldung erforderlich unter Telefonnummer 058 466 77 40 oder sorfuehrungen@bak.admin.ch
    Begleitperson bitte angeben. Blindenhunde dürfen mitgeführt werden.

    Weitere Informationen

  • Schwere Mehrfachbehinderung und Integration

    Mittwoch 11. September

    Integration konkret: An den Ringvorlesungen 2019 plaudern Expertinnen und Experten zu aus dem Nähkästchen.

    Vorlesung vom 11 September: "Schwere Mehrfachbehinderung als Prüfstein der Integration"
    Referent: Mirko Baur, Gesamtleiter der Schweizerischen Stiftung für Taubblinde "Tanne", Langnau am Albis

    Weitere Informationen
    Anmeldung unter ringvorlesungen@remove-this.hfh.ch

  • Paul Cézannes provenzalische Landschaften - für blinde und sehbehinderte Personen

    Donnerstag 26. September

    Das Museum möchte Sehbehinderte und Blinde einladen, an vier Nachmittagen ausgewählte Kunstwerke dieser Sammlung kennenzulernen. Die Kunsthistorikerin Kerstin Bitar wird mit den Gruppen nah an die Bilder herantreten, ausführliche Werkbeschreibungen geben und einige Skulpturen, welche die Besucher berühren können, vorstellen.

    Ermässigter Eintrittspreis CHF 12.00
    Anmeldung erforderlich unter Telefonnummer 058 466 77 40 oder sorfuehrungen@bak.admin.ch
    Begleitperson bitte angeben. Blindenhunde dürfen mitgeführt werden.

    Weitere Informationen

  • HfH-Tagung: Lehrpläne und Bildung für Menschen mit einer geistigen Behinderung

    Freitag 27. September

    Bildung für Menschen mit einer geistigen Behinderung zu planen, ist eine permanente Herausforderung - sowohl für die Heilpädagoginnen und Heilpädagogen, als auch für die Schule als gesamte Organisation. An der Tagung "Lehrpläne und die Bildung für Menschen mit einer geistigen Behinderung - eine anspruchsvolle Herausforderung!" werden erprobte Lösungen präsentiert.

    Weitere Informationen

  • Training des sozialen Verhaltens bei Autismus

    Mittwoch 20. November

    Integration konkret: An den Ringvorlesungen 2019 plaudern Expertinnen und Experten zu aus dem Nähkästchen.

    Vorlesung vom 20. November: "Training des sozialen Verhaltens bei Autismus"
    Referentin: Maja Schneider, Heilpädagogin, Stiftung Kind und Autismus, Urdorf

    Weitere Informationen
    Anmeldung unter ringvorlesungen@remove-this.hfh.ch

  • HfH-Tagung: Schule leiten inklusiv!

    Samstag 23. November

    Mit der verstärkten Umsetzung der Integration verändert sich auch die Rolle der Schulleitungen. Sie sind nun auch für Organisation und Qualität von sonderpädagogischen Angeboten zuständig. Dabei können sie eine massgebliche Rolle im Schulentwicklungsprozess hin zu einer inklusiven Schule einnehmen - vorausgesetzt, sie wissen wie!

    Weitere Informationen

  • Swiss Handicap - Messe für Menschen mit und ohne Behinderung

    Freitag 29. November

    Als einzige nationale Messe für Menschen mit und ohne Behinderung greift die Swiss Handicap Themen rund um das Leben mit einer geistigen, körperlichen, psychischen oder sensorischen Behinderung auf – und dies mit viel Feingefühl.

    Weitere Informationen